Create

Create – Du gestaltest Bildung und Vermittlung im Museum

Create Foto: Anja Jahn

Bei uns heißt die Vermittlung Create, weil jeder selbst etwas gestalten kann.

Jede Besucherin, jeder Besucher bringt die eigene Welt mit ins Museum und damit eine von unzähligen möglichen Perspektiven auf das, was hier gezeigt wird.
Unser Vermittlungsprogramm ist deshalb ein Angebot an unsere Gäste, mit uns über das Gesehene und Erlebte in den Dialog zu treten: über Wissen und Nicht-Wissen, Fragestellungen und mögliche Antworten, über Sehen und Nicht-Sehen.
Immer steht die Frage im Mittelpunkt: Was haben die Dinge mit mir selbst zu tun? So fragend gehen wir durch das Museum, entdecken gemeinsam die Bezüge, die uns mit den Themen der Ausstellungen verbinden, und verknüpfen sie mit unserer Alltagswelt.




Im Jahr 2018 wird das ausstellungsbegleitende Vermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche unterstützt durch:

Logo_experimente

Kalender

Programm ab Juli

01. Juli - 31. August 2018

Ein Vortrag von Dr. Katharina Weiler, Provenienzforscherin am Museum Angewandte Kunst.
In der NS-Zeit kam das damalige Museum für Kunsthandwerk in den Besitz von Silberobjekten des jüdischen Sammlers Joseph Pinkus bzw. seiner Erbin Hedwig Ehrlich, Witwe des Nobelpreisträgers Paul Ehrlich. 1949 wurden die Artefakte restituiert – bis auf zwölf Objekte, die angeblich im Krieg verbrannt waren. 2017 entdeckte die Referentin diese Gegenstände im Bestand des heutigen Museum Angewandte Kunst. Ihr Vortrag beleuchtet die Geschichte der Silbersammlung im Spannungsverhältnis von Verlust, Raub und Verwahrung.

Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt 5 Euro / 3,50 Euro erm.

Mit Prof. Dr. Ralf Banken, Wirtschafts- und Sozialhistoriker, Goethe-Universität Frankfurt. Zur Ausstellung Geraubt. Gesammelt. Getäuscht. Die Sammlung Pinkus/ Ehrlich und das Museum Angewandte Kunst. Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt 5 Euro / 3,50 Euro erm.

Gemeinsam führen die Kuratorinnen Dr. Katharina Weiler (Museum Angewandte Kunst) und Dr. Eva Atlan (Jüdisches Museum Frankfurt) durch Geraubt. Gesammelt. Getäuscht. Die Sammlung Pinkus/Ehrlich und das Museum Angewandte Kunst. Im Mittelpunkt steht der heutige Umgang mit Objekten aus einstmals jüdischem Besitz aus der Perspektive der beiden unterschiedlichen Museen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de.