Create

GestalterKids Workshops für Kinder im Museum Angewandte Kunst

jeden ersten Sonntag im Monat, von 15-16.30 Uhr

Das beliebte Kinderprogramm GestalterKids im Museum Angewandte Kunst lädt auch 2017 wieder dazu ein, einmal im Monat die Welt der angewandten Kunst auszuprobieren – mit Formen, Farben, Dingen zum Anfassen und Selbermachen.

Kinder von 5 bis 10 Jahren erfinden, zeichnen und spielen ihre eigenen Geschichten, verwandeln Buchstaben in Bilder oder reisen in nur einer Stunde nach Japan – für ein sommerliches Picknick im Park.

nächster Termin: Sonntag, 5. März 2017, 15 – 16.30 Uhr

Jeder Nachmittag ist einmalig. Immer am ersten Sonntag im Monat, von 15 Uhr bis 16.30 Uhr, sind alle GestalterKids von 5 bis 10 Jahren herzlich willkommen. Einfach vorbeischauen!

Ohne Anmeldung, 5 Euro Workshopgebühr bei freiem Museumseintritt.

Pressebericht zur ersten Veranstaltung: GeräuscheMaler


8. Januar (Hinweis: wegen Neujahr wurde dieser Workshop um eine Woche verschoben!)

Buchstabenbilder

Das ist mein Name! Beginnt er mit einem „S“, einem „H“ oder einem „T“? Wie sehen die Buchstaben aus? Wie eine Schlange oder eine Leiter? Wie ein Regenschirm?

Der Illustrator Christoph Niemann hat viele witzige Ideen, mit Formen und Buchstaben zu spielen und sie zu verändern. Die schauen wir uns in der Ausstellung Thinking Tools. Design als Prozess an und malen dann selbst Bilder mit unseren eigenen Namen.

Sonntag, 5. Februar 2017, 15 – 16.30 Uhr

Geschichten aus dem Alltag

Geschichten erfinden macht Spaß! Wir suchen im Museum einen Gegenstand aus und denken uns zusammen eine aufregende Geschichte dazu aus. Was könnte in dieser Kiste sein? Wem gehörte der Koffer? Und wer hat von dem Tellerchen gegessen?

Und weil wir nicht nur sprechen können, sondern auch Arme und Beine haben, spielen wir die Geschichte als Theaterstück!

Sonntag, 5. März 2017, 15 – 16.30 Uhr

Lückenfüller

Uups, da fehlt doch was! Das Bild ist noch nicht fertig! Wohin führen diese Gleise? Was liegt hinter diesem Berg? Und was ist im Inneren des Schiffes versteckt?

Wir zücken unsere Stifte und malen Bilder aus der Ausstellung Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten mit ganz viel Fantasie weiter.


Sonntag, 2. April 2017, 15 – 16.30 Uhr

Lebendige Bilder

Und Action! Wir suchen uns in der Ausstellung Yokohama 1868 –1912. Als die Bilder leuchten lernten die geheimnisvollsten Bilder aus und fragen: Was könnte als nächstes passieren? Was wird die Person auf dem Bild nun tun?

Mit unseren Körpern erzählen wir die Geschichten weiter und probieren viele Ideen aus. Am Ende des Workshops führen wir unsere Geschichte in den Ausstellungsräumen auf.

Sonntag, 7. Mai 2017, 15 – 16.30 Uhr

Picknicker

Auf der Picknickdecke um die Welt: Wir reisen in der Ausstellung Picknick-Zeit von England über Indien bis in das ferne Japan. Jedes Jahr zur Kirschblüte beginnt dort mit dem Hanami-Fest die Picknickzeit.

Und weil wir schon in Japan sind und Reisen hungrig macht, bereiten wir die japanische Süßigkeit Dorayaki zu. Die können wir später mit unseren Freunden und Eltern im Park verspeisen.

Sonntag, 4. Juni 2017, 15 – 16.30 Uhr

KnallBoomPeng

Fröhlich oder traurig, leise oder sehr laut – darüber kann im Comic ein einziger Strich entscheiden. Von dem Comic-Autor Marc-Antoine Mathieu können wir uns in der Ausstellung Kartografie der Träume viele tolle Ideen holen.

Danach greifen wir selbst zum Stift und erzählen mit Kreisen und Linien Geschichten. Wer mag, kann seinen Lieblingscomic mitbringen.


Im Jahr 2017 wird das ausstellungsbegleitende Vermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche unterstützt durch:

Logo_experimente