Create

Workshops Create – Du gestaltest

Über das Experimentieren mit Materialien und Techniken bieten unsere Workshops Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich auf ihre ganz eigene Weise mit den Themen des Museums zu beschäftigen.

Ob Trickfilm-, Keramik- oder Modedesign-Workshop – Ziel ist es stets, mit viel Spaß am Erleben die jedem Menschen innewohnende Kreativität zu fördern.

Besonderen Wert legen wir bei all unseren Vermittlungsformaten auf einen bewussten und ressourcenschonenden Umgang mit Materialien. Wann immer es möglich ist, verwenden wir Wertstoffe, die sonst der Recyclingkette zugeführt worden wären.


Weitere Angebote

Create-MusAngeKu-Foto-Anja-Jahn2b

Kitas und Schulen

Kitas und Schulen können Führungen und Workshops zu allen aktuellen Ausstellungen buchen. Bei uns heißt die Vermittlung Create, weil jeder selbst etwas gestalten soll.

Mehr erfahren

Create_Workshop_buchen

Workshops buchen

Sie planen ein besonderes Event mit Freunden, Familie oder Arbeitskollegen? Zu jeder Ausstellung bieten wir ein spezielles Programm an thematischen Workshops an.

Mehr erfahren

Create-Führung-Depotschau-Suppe-MusAngeKu-Foto-Anja-Jahn1-quer

Programm für Senioren

In unserer Programmreihe für Seniorinnen und Senioren dreht sich alles um die Keramik

Mehr erfahren


Beratung und Anmeldung

Create – Bildung und Vermittlung

Simone Richter, Stella Brandes und Denise Lisowski
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
Tel. 069 212 38522

Für Unternehmen und Institutionen bieten wir zusätzlich eigens entwickelte Workshops an, die Sie gerne bei uns erfragen können.


Aktuelle Workshops

Kalender

Wir fertigen einen Manekineko an, einen japanischen Glücksbringer in Form einer winkenden Katze. Manekinekos gibt es in Japan bereits seit etwa 1600. Sie sollen das Glück herbeiwinken und gleichzeitig alles Böse fernhalten.

Mit Charlotte Rix.

Zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.

Wir fertigen einen Manekineko an, einen japanischen Glücksbringer in Form einer winkenden Katze. Manekinekos gibt es in Japan bereits seit etwa 1600. Sie sollen das Glück herbeiwinken und gleichzeitig alles Böse fernhalten.

Mit Charlotte Rix.

Zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.

Uups, da fehlt doch was! Das Bild ist noch nicht fertig! Wohin führen diese Gleise? Was liegt hinter diesem Berg? Und was ist im Inneren des Schiffes versteckt? Wir zücken unsere Stifte und malen Bilder aus der Ausstellung Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten mit ganz viel Fantasie weiter.

Mit Jil Hingott.

Zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Von 5 bis 10 Jahren.

Ohne Anmeldung. 5 Euro Workshopgebühr.

Mehr zu GestalterKids

Mehr zur Programmreihe

Woher kommen die keramischen Objekte der Museumssammlung, wie sind sie hergestellt und worin besteht ihre besondere Ästhetik? Die Teilnehmenden erlernen die wichtigsten Handgriffe für die Verarbeitung von Ton und fertigen ein keramisches Gefäß an, dessen Oberflächen mit dem Abdruck von organischem Material oder den eigenen Fingern (sog. Pinching), Ritzen, Schlickermalerei, Sgraffito oder Polieren gestaltet werden.

Mit Charlotte Rix.

Zur Ausstellung: Elementarteile. Aus den Sammlungen

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de

Einzeln oder als Paket buchbar. 24 Euro pro 5-stündigem Termin. 12 Euro pro 2-stündigem Glasur-Termin (nur für das Glasieren von Produkten, die im Kurs hergestellt wurden).

Ein Furoshiki ist ein quadratisches Tuch, das in Japan traditionell zum Verpacken oder Transportieren etwa von Geschenken oder Kleidern genutzt wurde. Durch unterschiedliche Knottechniken wird das Tuch den jeweiligen Anforderungen angepasst. Seit einigen Jahren ist das Furoshiki unter jungen Japanern als nachhaltige Alternative zur Plastiktüte wieder populär und findet zunehmend auch seinen Weg nach Europa.

Mit Naomi Werner.

Zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de. 20 Euro zzgl. 9 Euro Eintritt.