museumangewandtekunst

Presse

Blickwechsel – Zukunft gestalten Podiumsreihe zur Nachhaltigkeit im Museum Angewandte Kunst

Nächster Termin: Mittwoch, 6. September 2017, 19 Uhr
Was vom Picknick übrig bleibt. Der Main und die Müllberge

Ein Picknick im Park oder am Fluss ist für viele Menschen der Inbegriff des Sommers. Doch oft bleiben danach Essensreste, Aluschalen, Flaschen und Plastikgeschirr am Picknickplatz zurück – so auch am Ufer des Mains in Frankfurt.

Wie soll man mit dem Picknickmüll umgehen? Ist ein Verbot des Picknicks, wie es schon an manchen öffentlichen Orten gilt, die Lösung? Wie begegnen andere Kulturen dem Problem?

Diese Fragen stehen am Mittwoch, den 6. September 2017, um 19 Uhr im Zentrum des Podiumsgesprächs „Was vom Picknick übrig bleibt. Der Main und die Müllberge“ im Museum Angewandte Kunst.

Zunächst wird Prof. Dr. Harald Lemke, Professor für Philosophie und Kulturwissenschaft sowie Direktor und wissenschaftlicher Leiter des Internationalen Forums Gastrosophie, am Beispiel Picknick über die Veränderung der Esskultur sprechen. Anschließend diskutiert er mit Michael Werner, Stabsstellenleiter Public Affairs/Public Relations bei der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH und Dr. Charlotte Trümpler, Kuratorin der Ausstellung Picknick-Zeit im Museum Angewandte Kunst, über verschiedene Wege aus der Müllmisere. Können Erziehung und Verbot zur Besserung beitragen? Was muss die Politik tun? Inwiefern kann nachhaltige Ernährung zur Lösung beitragen?

Neben praktischen Fragen liegt der Fokus auf philosophischen Fragestellungen. Warum denken wir als Gesellschaft überhaupt über Müll nach? Warum stört herumliegender Müll? Gemeinsam mit dem Publikum soll diesen Fragen auf den Grund gegangen werden.

Das Podiumsgespräch wird moderiert von Leon Joskowitz, kulinarischer Philosoph und Unternehmer.

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.


Mit der Podiumsreihe Blickwechsel – Zukunft gestalten ergänzt das Museum Angewandte Kunst Fragen nach einer guten Gestaltung um die gesellschaftliche Perspektive. Die von der Kunsthistorikerin und freien Kulturgestalterin Nicole Hohmann gemeinsam mit dem Museum entwickelte Reihe diskutiert vierteljährlich anhand verschiedener Themenblöcke aktuelle Fragestellungen nachhaltiger Entwicklung.

Die Veranstaltungen ermöglichen ein Zusammentreffen zwischen Expertinnen und Experten, Besucherinnen und Besuchern, die sich den wechselnden Inhalten kritisch widmen und die so den Diskurs zu ökologischen und sozialen Themen erweitern.

Blickwechsel – Zukunft gestalten wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Pressemitteilungen zur Reihe Blickwechsel – Zukunft gestalten

23.08.2017 Was vom Picknick übrig bleibt. Der Main und die Müllberge

28.06.2017 Identität und Selbst im Spiegel der Gesellschaft

02.05.2017 Print Your Food? Neue Strategien für eine nachhaltige Welternährung

14.02.2017 Smart Objects – Smart Design – Smart Everything?

20.10.2016 Blickwechsel Mode. Fair Fashion Forum. Vorträge, Podiumsgespräche, Workshops, Events und Präsentationen rund um Mode und Nachhaltigkeit

01.06.2016 Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit. Harald Welzer im Gespräch mit Matthias Wagner K

02.02.2016 Rückblick ist Zukunft. Blickwechsel-Tag mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops

24.11.15 Vom grenzenlosen Wachstum zur verantwortungsvollen Beziehungskultur. Podiumsgespräch mit Ulrich Grober, Hildegard Kurt und Joerg Weber im Museum Angewandte Kunst am 10. Dezember 2015

31.08.15 Alltag Migration. Soziales Design für Ankunft und Übergang. Podiumsgespräch mit Daniel Kerber und Diana Hummel am 23. September 2015

20.08.15 Förderung für Blickwechsel durch ENGAGEMENT GLOBAL

27.04.15 Der Geist der Verschwendung – was kommt danach? Podiumsgespräch mit Matthias Emde, Christine Fuchs, Kristin Heckmann und Niko Paech am 7. Mai 2015

12.01.15 Der Ökologische Fußabdruck. Podiumsgespräch mit Anke Bernotat, Bernd Draser, Johnny Nesslinger und Wolfgang Ullrich am 22. Januar 2015

10.07.14 Urban Gardening. Podiumsgespräch mit Ronny Bolz, Daniela Cappelluti, Dr. Christa Müller und Jaana Prüss am 17. Juli 2014

15.11.13 Das richtige Leben im falschen. Podiumsgespräch mit Friedrich von Borries, Martin Hegel, Stephan Ott und Jaana Prüss, am 20. November 2013

26.06.13 Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand. Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Harald Welzer, Dr. Daniel Loick und Mahret Kupka am 2. Juli 2013