museumangewandtekunst

Gastausstellung

Brian Eno MY LIFE IN LIGHT

10. Oktober 2015 - 3. Januar 2016

Brian Eno gilt als Ikone der internationalen zeitgenössischen Kultur, der 67-jährige Brite hat in den letzten 40 Jahren nicht nur die Pop- und Rockmusik-Szene maßgeblich geprägt, sondern gleichermaßen als experimenteller Künstler und Multimedia-Innovator für Aufsehen gesorgt.

Er war Produzent zahlreicher Künstler wie David Byrne, Talking Heads, U2, David Bowie, Coldplay und Robert Fripp. Darüber hinaus entwickelte er u.a. erfolgreiche Musik-Apps und die Startmelodie für Windows 95. Sein Gebrauch von elektronischer Klangtechnik sowie die einzigartige experimentelle Ästhetik prägen die Zusammenarbeit mit anderen KünstlerInnen. Sie stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass sich künstlerische Innovation und populäre Kunst sehr erfolgreich vereinen lassen.

Brian Enos Videoinstallationen und audio-visuellen Werke wie z.B. „77 Million Paintings“ sorgten international für Aufsehen und schafften es auf die wichtigsten Festivals und in die bedeutendsten Museen nach Venedig, Paris, London oder St. Petersburg.

Die B3 Biennale des bewegten Bildes präsentiert im Museum Angewandte Kunst anlässlich der Verleihung des B3 BEN Preises für Brian Enos Lebenswerk eine Retrospektive mit Videoarbeiten und Sound-Installationen des britischen Multimedia-Künstlers und Musikers. Gezeigt werden – erstmalig in Frankfurt – Originale aus den 1980er – 2000er Jahren. Diese werden ergänzt durch speziell für die Ausstellung im Museum Angewandten Kunst vor Ort vom Künstler angefertigte Objekte, Soundkompositionen und audiovisuelle Arrangements.

Eintrittspreis “Brian Eno. MY LIFE IN LIGHT
5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro


Im Rahmen der