museumangewandtekunst

Veranstaltung

Making of … Fashion Talks, Vorträge und Präsentationen im Museum Angewandte Kunst blicken hinter die Kulissen der Modebranche

Samstag, 14. April 2018, ab 14 Uhr

Foto: frisch Beutel; Christoph Klutsch

„Mode lebt von den unterschiedlichsten Begegnungen. Sie hat einen Sinn dafür, sogar das Unwahrscheinliche zu treffen.“ Jil Sander

Noch bis zum 6. Mai 2018 widmet sich das Museum Angewandte Kunst mit der Ausstellung Jil Sander. Präsens der Gestaltungshaltung einer der einflussreichsten deutschen Modedesignerinnen. Grund genug, sich einen Tag lang mit den Fragen zu befassen: Wer steckt eigentlich hinter unserer Mode? Gibt es einen Weg zum (selbst)bewussten Umgang mit Mode, kann sie uns Stärke verleihen und vielleicht sogar die Welt verändern?
Der zweiteilige Projekttag Making of … Fashion bringt Akteure aus unterschiedlichen Bereichen der Modebranche im Museum Angewandte Kunst zusammen.

ab 14 Uhr
Create Fashion für Jugendliche
Verschiedene Kreative stellen ihre Arbeit vor und geben spannende Einblicke hinter die Kulissen der Modeindustrie.

ab 18 Uhr
Die Konferenzreihe INVENTUR_STILKRITIK aus Berlin betrachtet mit Fashion Talks: Power Dressing. Mode und Macht den weiblichen Dresscode in der Berufswelt: Wie hat Jil Sander den Look von Frauen in Machtpositionen beeinflusst und kann Mode wirklich zum Akt der Emanzipation werden?


Create Fashion
Für Jugendliche und junge Erwachsene. Eintritt frei.

14-15 Uhr Kurzführungen
Wie entsteht eine Modekollektion, was inspiriert DesignerInnen und wie wird eine Marke aufgebaut? Kurzführungen für Jugendliche durch die Ausstellung Jil Sander. Präsens.

15-17 Uhr Talk
Wie setzt man Mode gekonnt in Szene? Kreative sprechen über ihren beruflichen Alltag, über Herausforderungen und Glücksmomente und stellen sich Euren Fragen.

Christoph Klutsch ist selbstständiger Fotograf in den Bereichen Beauty und Fashion. Er arbeitet für internationale Magazine wie Harper’s Bazaar, Elle oder L’Officiel.

Evelyn Fay ist Make-up Artistin und Hairstylistin. Sie arbeitet mit People-, Mode- und Beautyfotografen sowie für Filmproduktionen. Prominente wie Dua Lipa, Lionel Richie und Fergie von den Black Eyed Peas wurden bereits von ihr geschminkt.

Florian Müller ist Gründer der Berliner Agentur MÜLLER PR & CONSULTING. Spezialisiert auf Mode, Kunst und Lifestyle unterstützt er aufstrebende DesignerInnen, baut Markenprofile auf und hilft etablierten Marken bei der Neupositionierung.

Manuel Almeida Vergara hat Modejournalismus und Medienkommunikation sowie Kulturjournalismus in Berlin studiert. Er ist Redakteur der Frankfurter Rundschau und schreibt für das Wochenendmagazin eine Modekolumne.

Moderation: Simone Richter
Leitung Bildung und Vermittlung im Museum Angewandte Kunst

17 Uhr Präsentationen mit Modenschau
Mode entwickeln, entwerfen, präsentieren – darin haben Schülerinnen und Schüler sich in den vergangenen Monaten im Museum ausprobiert. Unter professioneller Anleitung entstanden eigene Kollektionen und Lookbooks. Mit Modenschau und Ausstellung werden die Ergebnisse der Schulprojekte „Create Fashion“ und „Auf Tuchfühlung“ präsentiert.

Um Anmeldung wird gebeten unter
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de


Fashion Talks: Power Dressing. Mode und Macht
Die Konferenzreihe INVENTUR_STILKRITIK zu Gast im Museum Angewandte Kunst

„Mode kann ein Akt der Emanzipation sein.“ Jil Sander

18 Uhr
Vortrag
Power Dressing: Die Werktätige als Wille und Vorstellung
Dr. Diana Weis (AMD Berlin)
Jil Sander zeigte der Welt, dass Frauen nicht wie Püppchen aussehen müssen und Macht nicht Männlichkeit bedeutet. Die multimediale Lecture zeichnet die Geschichte des Power Dressing nach – inklusive Reformsäcken, Schulterpolster-Exzessen und Zehen-Dekolletés.

18.45 Uhr
Talk
Power Cross Dressing
Dr. Mahret Kupka und Florian Müller

19.15 Uhr
Vortrag
Das Business-Woman-Cosplay
Christiane Frohmann (ORBANISM)
Ausgerechnet das Kleidungsstück, in dem Frauen Business machen sollen, klingt nach Verkleidung: Kostüm. Hat im Kontrast dazu die Mode von Jil Sander geholfen, Frauen den Weg in die Geschäftswelt zu ebnen? Und wie sieht Empowerment im Zeitalter der Digitalisierung aus?

20 Uhr
Talk
Anständig angezogen: Mode zwischen Zwang und Haltung
Dr. Diana Weis und Eckhard Nickel

20.30 Uhr
Abschlussdiskussion mit allen Podiumsteilnehmern mit anschließender offener Fragerunde mit dem Publikum

Moderation: Dr. Mahret Kupka (Kuratorin für Mode, Körper und Performatives am Museum Angewandte Kunst)

Eintritt 5 Euro / 3,50 Euro ermäßigt


INVENTUR_STILKRITIK ist eine von Diana Weis und Christiane Frohmann organisierte Veranstaltungs- und Publishingreihe zu Bekleidungs-, Körper- und Digitalmoden.

Dr. Diana Weis unterrichtet Modetheorie an der AMD Berlin. Im Fokus ihrer Texte und Vorträge stehen Körpernormen und Techniken der Selbstgestaltung.

Christiane Frohmann forscht zu Imagedesign und -performanz. Als Autorin beschäftigt sie sich theoretisch, als Verlegerin praktisch mit digitalen Kulturen.

Florian Müller ist Gründer der Berliner Agentur MÜLLER PR & CONSULTING. Spezialisiert auf Mode, Kunst und Lifestyle unterstützt er aufstrebende DesignerInnen, baut Markenprofile auf und hilft etablierten Marken bei der Neupositionierung.

Dr. Mahret Kupka ist seit 2013 Kuratorin für Mode, Körper und Performatives am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt/Main. 2015 wurde sie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe zum Thema Modeblogs und der Mythos der Revolutionierung der Mode promoviert.

Dr. Eckhard Nickel ist Schriftsteller, Journalist (u.a. für die FAZ, NZZ) und seit 2018 Chefredakteur des Modemagazins „Achtung“. Er studierte Literatur- und Kunstgeschichte in Heidelberg und New York.


Das Vermittlungsprogramm wird freundlich gefördert von

Das Schulprojekt „Auf Tuchfühlung“ wird freundlich gefördert von

Mit freundlicher Unterstützung
durch