Kalender

Programm ab Januar

01. Januar - 28. Februar 2017

Mit Dr. des. Daniel Föller (EXC)

Zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Eine Veranstaltung des Kunstgewerbevereins.

Das Museum Angewandte Kunst besitzt mit dem „Liebestempel“ aus Meissen einen prächtigen barocken Tafelaufsatz, der dem Modelliermeister Johann Joachim Kaendler (1706-1775) zugeschrieben wird. Wer sonst hätte eine solche Arbeit um 1750 bewältigen können? Dieser Liebestempel gilt als der letzte, original erhaltene Tafelaufsatz dieser Größe. Für die neue Dauerausstellung hat sich die Restauratorin Sabine Maurischat des wertvollen Stückes angenommen: Es wurden Altrestaurierungen entfernt und eine Konservierung des Objektes durchgeführt.

Mit Sabine Maurischat

Zur Ausstellung: Elementarteile. Aus den Sammlungen

Ohne Anmeldung. Eintritt zur Veranstaltung 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Freier Eintritt für Mitglieder des Kunstgewerbevereins.

Uniformen werden getragen, um einen einheitlichen Auftritt zu erzeugen. Wir kehren dieses Prinzip um und kreieren mit Hilfe von Kordeln, Troddeln oder Knopfvarianten auffällige Unikate, mit denen wir sicher nicht unerkannt bleiben. Bitte ein Kleidungsstück zum Umgestalten mitbringen!

Mit Sarah Charlotte Bloch

zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.

Uniformen werden getragen, um einen einheitlichen Auftritt zu erzeugen. Wir kehren dieses Prinzip um und kreieren mit Hilfe von Kordeln, Troddeln oder Knopfvarianten auffällige Unikate, mit denen wir sicher nicht unerkannt bleiben. Bitte ein Kleidungsstück zum Umgestalten mitbringen!

Mit Sarah Charlotte Bloch

zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.

Mit Prof. Dr. Christoph Burchard & dem Kurator Dr. Daniel Tyradellis.

Zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Geschichten erfinden macht Spaß! Wir hören ein Wort oder sehen einen Gegenstand und schon entspinnt sich eine Geschichte in unserem Kopf. Was könnte in dieser Kiste sein? Wem gehörte der Koffer? Und wer hat von dem Tellerchen gegessen?

Zur Ausstellung: Elementarteile. Aus den Sammlungen

Von 5 bis 10 Jahren.

Ohne Anmeldung.

5 Euro Workshopgebühr

Mehr zu GestalterKids

Mit Prof. Dr. Susanne Schröter (Professorin für Ethnologie, Frankfurt a.M.,EXC).

Zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Mit Dr. Karen Michels (Kunsthistorikerin, lehrt an der Hamburger Universität und ist zugleich Inhaberin der Agentur für Kunstverstand)

Es gibt von Menschen geschaffene „vollkommene“ Orte, deren Macht man sich kaum entziehen kann. Das Geheimnis ihrer Schönheit liegt in ihrer Harmonie und damit in der dynamischen Synthese gegensätzlicher Kräfte. Karen Michels hat über solche Räume gearbeitet und zeigt in ihrem Vortrag, welche Gestaltungsprinzipien in ihnen – und auf uns wirken. Im Mittelpunkt ihres Vortrages wird der berühmte Lesesaal der „Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg“ stehen, deren Neueinrichtung sie begleitet hat. Aby Warburg, der sich besonders dem Einfluss der Antike auf die Neuzeit gewidmet hat, und als Sammlerpersönlichkeit interessant ist, schuf mit seiner Bibliothek einen vollkommenen Raum, der als Symbol für sein gesamtes Werk steht.

Öffentliche Veranstaltung, Anmeldung erbeten. Eintritt 10 Euro, ermäßigt für Mitglieder des Kunstgewerbevereins 5 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Wir fertigen einen Manekineko an, einen japanischen Glücksbringer in Form einer winkenden Katze. Manekinekos gibt es in Japan bereits seit etwa 1600. Sie sollen das Glück herbeiwinken und gleichzeitig alles Böse fernhalten.

Mit Charlotte Rix

Zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.

Wir fertigen einen Manekineko an, einen japanischen Glücksbringer in Form einer winkenden Katze. Manekinekos gibt es in Japan bereits seit etwa 1600. Sie sollen das Glück herbeiwinken und gleichzeitig alles Böse fernhalten.

Mit Charlotte Rix

Zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.