Kalender

Programm ab Dezember

01. Dezember - 31. Januar 2017

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Mit Martin Lüdke

Ohne Anmeldung. Eintritt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Studenten 3 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Zur Ausstellung: Stilräume

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Es wird experimentiert! In unserem Muster-Labor untersuchen wir, welche Abdrücke eine Gabel, ein Tannenzapfen oder eine Schnur hinterlassen können. Und weil bald Weihnachten ist, entwickeln wir mit den spannendsten Mustern tolle Weihnachtskarten und kreative Hefte zum Verschenken.
Von 5 bis 10 Jahren.

Ohne Anmeldung.

3 Euro Workshopgebühr zzgl. 4,50 Euro ermäßigter Museumseintritt.

Mehr zu GestalterKids

Was macht die überzeugende Gestaltung eines Gebrauchsgegenstands aus? Das erläutert der Schweizer Produktgestalter Franco Clivio am 7. Dezember im Museum Angewandte Kunst. Clivio war für zahlreiche große Unternehmen tätig, unter anderem für Lamy, Rodenstock oder Siemens. In einem Vortrag stellt er seine Strategien und Herangehensweisen beim Entwerfen neuartiger und langlebiger Produkte vor. Im Anschluss spricht er mit Prof. Dr. Klaus Klemp, Kurator der Ausstellung Thinking Tools und Professor für Designgeschichte an der Hochschule für Gestaltung Offenbach, über zukünftige Herausforderungen an das Design und an die Designer.

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Zur Ausstellung: Thinking Tools. Design als Prozess: Wie Schreibgeräte entstehen

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Kulturen sind keine in sich geschlossenen Systeme, sondern befinden sich in einem permanenten kulturellen Dialog und unterliegen einem ständigen Wandel. Ausgehend von den für die Ausstellung zentralen Motiven der Öffnung, des Aufbruchs und des Austauschs fragt die Forschungstagung nach kulturellen und medialen, nach systematischen, historischen und politischen Voraussetzungen für den Transfer von Bildern und Objekten, Ästhetiken und Konzepten. Wo und wie finden Öffnungen statt, die Aneignungen und Übernahmen, aber auch Transformationen und Innovationen ermöglichen?

Mit Dr. Stephan von der Schulenburg (Museum Angewandte Kunst)
Dr. Anett Göthe (Kunstgewerbeverein in Frankfurt am Main e.V.)
Prof. Dr. Verena Kuni (Visuelle Kultur, Goethe-Universität Frankfurt am Main)

Anmeldung bis 7.12.2016 unter cross-cultures@visuelle-kultur.info

Weitere Informationen: www.visuelle-kultur.info/cc

Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Eine traditionelle japanische Leckerei, die anschließend gemeinsam verspeist oder verschenkt werden kann.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de

20 Euro Workshopgebühr zzgl. Eintritt 9 Euro, ermäßigt 4,50 Euro

zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Mit Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg (Professor für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung der Goethe-Universität, Exzellenzcluster „Normative Orders“)

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Zur Ausstellung Unter Waffen. Fire & Forget 2

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Lokale Anbieter, kleine Produzenten und hervorragende Gestalter präsentieren ihre Waren zum Kauf.

Eintritt frei.

Mehr zu MARKT BESONDERES SCHENKEN 2016

Es wird gelesen, es kann und soll aber auch über die Bücher diskutiert werden. Die Frankfurter Premieren in der Historischen Villa Metzler verstehen Lesung und Gespräch als Einheit.

Mit Martin Lüdke

Eintritt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Studenten 3 Euro

Informationen und Kartenreservierung: Kulturamt Frankfurt am Main, Markus Huber, Tel.: 069 212 36 439

Mit Dr. Mathhias Kettemann, Dr. Thorsten Thiel

Zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Mit Prof. Dr. Christopher Daase (Professor für Internationale Organisationen)

Zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Mit Prof. Dr. Filip Suchomel (Akademie für Darstellende Künste, Prag).

In den Jahren zwischen 1860 und 1910 erlebt das junge Medium der Fotografie in Japan einen kometenhaften Aufstieg. Es entstehen zahlreiche Fotostudios und auf die europäischen Pioniere folgen rasch japanische Meister der Fotografie. Während das Land sich rasant modernisiert, halten sie das im Verschwinden begriffene, vormoderne Japan im Bild fest: Malerische Landschaften, stolze Krieger in voller Rüstung oder zarte Schönheiten in den Teehäusern zählen zu den beliebtesten Motiven. Der Vortrag gibt einen Überblick über diese hochproduktive Phase der japanischen Fotografie, die zu den besten der Welt zählt.

Zur Ausstellung: Yokohama 1868–1912. Als die Bilder leuchten lernten

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Mit Dr. des. Daniel Föller (EXC)

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Das Museum Angewandte Kunst besitzt mit dem „Liebestempel“ aus Meissen einen prächtigen barocken Tafelaufsatz, der dem Modelliermeister Johann Joachim Kaendler (1706-1775) zugeschrieben wird. Wer sonst hätte eine solche Arbeit um 1750 bewältigen können? Dieser Liebestempel gilt als der letzte, original erhaltene Tafelaufsatz dieser Größe. Für die neue Dauerausstellung hat sich die Restauratorin Sabine Maurischat des wertvollen Stückes angenommen: Es wurden Altrestaurierungen entfernt und eine Konservierung des Objektes durchgeführt.

Mit Sabine Maurischat

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
(Eintritt in die Ausstellungen im Preis nicht enthalten.)

Zur Ausstellung: Elementarteile. Aus den Sammlungen

Uniformen werden getragen, um einen einheitlichen Auftritt zu erzeugen. Wir kehren dieses Prinzip um und kreieren mit Hilfe von Kordeln, Troddeln oder Knopfvarianten auffällige Unikate, mit denen wir sicher nicht unerkannt bleiben. Bitte ein Kleidungsstück zum Umgestalten mitbringen!

Mit Sarah Charlotte Bloch

zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.

Uniformen werden getragen, um einen einheitlichen Auftritt zu erzeugen. Wir kehren dieses Prinzip um und kreieren mit Hilfe von Kordeln, Troddeln oder Knopfvarianten auffällige Unikate, mit denen wir sicher nicht unerkannt bleiben. Bitte ein Kleidungsstück zum Umgestalten mitbringen!

Mit Sarah Charlotte Bloch

zur Ausstellung: Unter Waffen. Fire & Forget 2

Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 73237 oder
create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt

Kostenlos für die ganze Familie.