Edition

Der Baum lebt weiter Holzschalen von Thomas Pildner

Schale von Thomas Pildner aus Rosskastanienholz

Im Jahr 1907 wurde im heutigen Innenhof des Museum Angewandte Kunst eine Rosskastanie gepflanzt. Im März 2017 musste der inzwischen 25 Meter hohe Baum gefällt werden.

Aus dem Holz dieses Baumes fertigte der Holzgestalter Thomas Pildner eine limitierte Edition von 100 Schalengefäßen. Dabei war ihm wichtig, die dem Material innewohnenden Elemente hervorzubringen und so jedem Objekt einen eigenen Charakter zu verleihen. Das bedeutet, dass er fallweise Spalten, Risse und Bruchstellen bewusst als Gestaltungselement integrierte. Im Miteinander von Natur und gestalterischer Auseinandersetzung entstand ein jeweils einzigartiges Gefäß.

Eine Auswahl der Schalen ist im Museumsfoyer ausgestellt. Mit dem Kauf eines dieser Objekte erhalten Sie ein individuelles Zertifikat, erwerben einen Anteil an der Geschichte des Baumes und unterstützen das Museum Angewandte Kunst.