Create

Create – Du gestaltest Bildung und Vermittlung im Museum

Create Foto: Anja Jahn

Bei uns heißt die Vermittlung Create, weil jeder selbst etwas gestalten kann.

Jede Besucherin, jeder Besucher bringt die eigene Welt mit ins Museum und damit eine von unzähligen möglichen Perspektiven auf das, was hier gezeigt wird.
Unser Vermittlungsprogramm ist deshalb ein Angebot an unsere Gäste, mit uns über das Gesehene und Erlebte in den Dialog zu treten: über Wissen und Nicht-Wissen, Fragestellungen und mögliche Antworten, über Sehen und Nicht-Sehen.
Immer steht die Frage im Mittelpunkt: Was haben die Dinge mit mir selbst zu tun? So fragend gehen wir durch das Museum, entdecken gemeinsam die Bezüge, die uns mit den Themen der Ausstellungen verbinden, und verknüpfen sie mit unserer Alltagswelt.




Kalender

Programm im August

01. August - 31. August 2019

Blaue Kornblume, roter Mohn und gelbe Ringelblume – in den Hochbeeten auf unserer Tiefterrasse begegnen wir den schönen Formen und Farben der Natur. Gemeinsam setzen wir den Startschuss für neue Blumenwiesen. Aus Erde und selbst zusammengestellten Samenmischungen formen wir Saatkugeln, die den eigenen Balkon, Garten oder freie Flächen schon bald in einen leuchtenden Blütentraum verwandeln.
Von 5 bis 10 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. 6 Euro Workshopgebühr.

Alte Kleidungsstücke werden in diesem Workshop in Unikate verwandelt. Die Kinder beschäftigen sich mit funkelnden Universen oder mit raffinierten Schriftzügen, dabei können die Exponate der Ausstellung Sagmeister & Walsh: Beauty als Inspiration dienen. Neben der Erstellung von Schablonen erlernen die Kinder an zwei aufeinanderfolgenden Tagen das saubere Arbeiten mit Graffiti-Sprühfarben. Es können helle Textilien vom T-Shirt über das Sweatshirt bis hin zu Kleidern und Jeanshosen gestaltet werden.
Die Teilnehmenden sollten zwei helle, gerne ausrangierte Kleidungsstücke ihrer Wahl mitbringen. Für Kinder ab 9 Jahren. Zweitägig. 44 Euro Workshopgebühr. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.
Mehr Infos hier.

Alte Kleidungsstücke werden in diesem Workshop in Unikate verwandelt. Die Kinder beschäftigen sich mit funkelnden Universen oder mit raffinierten Schriftzügen, dabei können die Exponate der Ausstellung Sagmeister & Walsh: Beauty als Inspiration dienen. Neben der Erstellung von Schablonen erlernen die Kinder an zwei aufeinanderfolgenden Tagen das saubere Arbeiten mit Graffiti-Sprühfarben. Es können helle Textilien vom T-Shirt über das Sweatshirt bis hin zu Kleidern und Jeanshosen gestaltet werden.
Die Teilnehmenden sollten zwei helle, gerne ausrangierte Kleidungsstücke ihrer Wahl mitbringen. Für Kinder ab 9 Jahren. Zweitägig. 44 Euro Workshopgebühr. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.
Mehr Infos hier.

Dieser Keramik-Workshop nimmt mit unterschiedlichen Modellier – und Gestaltungstechniken die Themen der Ausstellung Sagmeister & Walsh: Beauty auf. Aus dem leicht formbaren Material entstehen einzigartige Keramiken mit interessanten Formen und Strukturen. Das eigene Objekt kann im Anschluss mit Engobe (flüssiger, gefärbter Ton) und verschiedenen Techniken wie Ritzen, Kratzen oder Stempeln verziert und zu einem richtigen Hingucker gestaltet werden. Für Kinder ab 7 Jahren. Zweitägig. 44 Euro Workshopgebühr. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.
Mehr Infos hier.

Dieser Keramik-Workshop nimmt mit unterschiedlichen Modellier – und Gestaltungstechniken die Themen der Ausstellung Sagmeister & Walsh: Beauty auf. Aus dem leicht formbaren Material entstehen einzigartige Keramiken mit interessanten Formen und Strukturen. Das eigene Objekt kann im Anschluss mit Engobe (flüssiger, gefärbter Ton) und verschiedenen Techniken wie Ritzen, Kratzen oder Stempeln verziert und zu einem richtigen Hingucker gestaltet werden. Für Kinder ab 7 Jahren. Zweitägig. 44 Euro Workshopgebühr. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.
Mehr Infos hier.

Gestaltung eines individuellen Tuchs mit Unterstützung der Modedesignerin und Mitbegründerin Claudia Frick und professionellen Schneiderinnen der Frankfurter B2BSchneiderwerkstatt Stitch by Stitch.
Für Erwachsene. 79 Euro Workshopgebühr inkl. Museumseintritt und
Material. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadtfrankfurt.de oder 069 212 38522.
Im Rahmen der Ausstellung Contemporary Muslim Fashions.

Mehr Infos:
Gut betucht – Designworkshop in Kooperation mit Stitch by Stitch
Welche Techniken zur Stoffgestaltung gibt es? Wo liegen die Verbindungen von gutem Design und Handarbeit? Und was macht ein Stück Stoff zum persönlichen Unikat?
Der Workshop bietet die Gelegenheit diesen und weiteren Fragen ganz praktisch nachzugehen.
Zunächst werden bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung Contemporary Muslim Fashions die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten von Textilien beleuchtet und Inspirationen für den eigenen Entwurf gesammelt.
Im Anschluss wird die Möglichkeit geboten, auf einem nachhaltig gefertigten Stofftuch unterschiedliche Gestaltungsvarianten zu erproben. Das an die neueste Kollektion von Stitch by Stitch angelehnte Tuch kann mit Applikationen aus Perlen und Schmucksteinen, Stickereien mit Nadel und Faden oder Bändern und Bommeln aus Stoff in den Werkstatträumen des Museums individualisiert werden. Professionelle Techniken und handwerklichen Fertigkeiten spielen ebenso eine Rolle wie der ästhetische Gestaltungsprozess im Zusammenspiel von Form, Farbe und Stofflichkeit. Darüber hinaus ist das Bewusstsein für die Nachhaltigkeit von Materialien und Produktionsweisen wesentliches Thema des Workshops.
Das fertige Stück kann beispielsweise als Schal, Tuch oder Überwurf getragen werden. Die eigenen Wünsche und Bedürfnisse an den neuen Begleiter aus Stoff sollen bewusst im Zentrum stehen.
Während des gesamten Workshops erhalten die Teilnehmenden professionelle Unterstützung von den Gründerinnen Claudia Frick, Dipl. Modedesignerin und Nicole v. Alvensleben, Dipl. Kommunikationsdesignerin.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Seit seinem Titelgewinn bei den „World Class Bartender 2016“ gehört der deutsch-marokkanische Barkeeper Nouri Elmoussaoui zu den gefragtesten Vertretern seiner Zunft. Ursprünglich stammt Elmoussaoui aus Frankfurt und hat zu Beginn seiner Karriere das Publikum des renommierten Parlour mit Drinks versorgt. Mitte August kommt er wieder nach Frankfurt und wird im Emma Metzler an zwei Abenden (Fr + Sa) spezielle Drinks kreieren, inspiriert von seiner zweiten Heimat Marokko. Und es wäre nicht das Emma Metzler, wenn es nicht auch ein spezielles Cocktail-Food-Pairing gäbe. Koch Anton de Bruyn, der die feine marokkanische Küche schon bei seiner Lehre im Hamburger Sterne-Restaurant Piment kennengelernt hat und auch bereits im Restaurant Le Grand Table du Maroc des Hotel Royal Mansour in Marrakesch in der Küche stand, wird während der gesamten Woche maghrebinische Speisen servieren.
www.emmametzler.de

Seit seinem Titelgewinn bei den „World Class Bartender 2016“ gehört der deutsch-marokkanische Barkeeper Nouri Elmoussaoui zu den gefragtesten Vertretern seiner Zunft. Ursprünglich stammt Elmoussaoui aus Frankfurt und hat zu Beginn seiner Karriere das Publikum des renommierten Parlour mit Drinks versorgt. Mitte August kommt er wieder nach Frankfurt und wird im Emma Metzler an zwei Abenden (Fr + Sa) spezielle Drinks kreieren, inspiriert von seiner zweiten Heimat Marokko. Und es wäre nicht das Emma Metzler, wenn es nicht auch ein spezielles Cocktail-Food-Pairing gäbe. Koch Anton de Bruyn, der die feine marokkanische Küche schon bei seiner Lehre im Hamburger Sterne-Restaurant Piment kennengelernt hat und auch bereits im Restaurant Le Grand Table du Maroc des Hotel Royal Mansour in Marrakesch in der Küche stand, wird während der gesamten Woche maghrebinische Speisen servieren.
www.emmametzler.de

Im Eintrittspreis inbegriffen.
Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder
069 212 38522.
Zur Ausstellung

Programm, Museumshof:
12–24 Uhr Foodcourt
15–16 Uhr Gestalte deinen Fächer
15–16 Uhr Rubbing Copy: Mache dein eigenes koreanisches Schriftzeichen
16–17 Uhr Gimbap (koreanische Reisröllchen) selbst machen
17–18 Uhr Korean Beauty. Schönheitsgeheimnisse aus Korea
19–19.30 Uhr Breakdance. B-Boy & K-Pop-Performance mit Fusion
20–20.30 Uhr K-POP Kids Dance mit Victory

Jazz Stage, kleiner Museumspark:
18.30–19.30 Uhr Der temporäre elektronische Salon
20–21.30 Uhr Nachttierhaus
22–24 Uhr FOUR!

Electronic Music, Terrasse Emma Metzler
17–19 Uhr Sabine-Lydia Schmidt (Unbreakmyheart)
19–21 Uhr FM Aether (Mmodemm)
21–24 Uhr Ata (Robert Johnson/Amp)

Programm, Museumshof:
12–24 Uhr Foodcourt
14–17 Uhr Bienenhotels selber bauen
15–16 Uhr Gestalte deinen Fächer
15–16 Uhr Rubbing Copy: Mache dein eigenes koreanisches Schriftzeichen
16–17 Uhr Gimbap (koreanische Reisröllchen) selbst machen
17–18 Uhr Korean Beauty. Schönheitsgeheimnisse aus Korea
20–20.30 Uh Rhythmen aus Korea – Bibong Flying Sticks

Vortragssaal, UG:
18–19 Uhr B-Boy Workshop, Breakdance

Jazz Stage, kleiner Museumspark
13–15 Uhr Heimatliebe feat. Niels Klein
15.30–17 Uhr Tony Lakatos Quintett
17.30–19.30 Uhr Melt Trio
20–21.30 Uhr Toby John & Cellfish Six
22–24 Uhr Insanlar feat Baris K

Electronic Music, Terrasse Emma Metzler
15–18 Uhr DJ Neewt (Yappin/Hotel International)
18–21 Uhr MF Ocean (Open Circle/Amp)
21–24 Uhr Phil Evans b2b Tiago Walter (GOSU/Pager Records)

El Barrio Club Night, Museumsfoyer
24–2 Uhr Aziesch (Presence/Robert Johnson/Amp)
2–5 Uhr Baris K (Minimüzikhol)

Programm, Museumshof
12–24 Uhr Foodcourt
15–16 Uhr Gestalte deinen Fächer
15–16 Uhr Rubbing Copy: Mache dein eigenes koreanisches Schriftzeichen
16–17 Uhr Gimbap (koreanische Reisröllchen) selbst machen
17–18 Uhr Korean Beauty. Schönheitsgeheimnisse aus Korea
20–20.30 Uhr Rhythmen aus Korea – Bibong Flying Sticks

Jazz Stage, kleiner Museumspark
13–14 Uhr Z.z. x olive tree
14.30–16 Uhr Sun Dew
16.30–18 Uhr Salomea
18.30–20 Uhr Minority
20.30–22 Uhr Contrast Trio

Electronic Music, terrace Emma Metzler
16–24 Uhr Oliver Hafenbauer (Robert Johnson/Die Orakel)