Create

Create – Du gestaltest Bildung und Vermittlung im Museum

Create Foto: Anja Jahn

Bei uns heißt die Vermittlung Create, weil jeder selbst etwas gestalten kann.

Jede Besucherin, jeder Besucher bringt die eigene Welt mit ins Museum und damit eine von unzähligen möglichen Perspektiven auf das, was hier gezeigt wird. Unser Vermittlungsprogramm ist deshalb ein Angebot an unsere Gäste, mit uns über das Gesehene und Erlebte in den Dialog zu treten: über Wissen und Nicht-Wissen, Fragestellungen und mögliche Antworten, über Sehen und Nicht-Sehen. Immer steht die Frage im Mittelpunkt: Was haben die Dinge mit mir selbst zu tun? So fragend gehen wir durch das Museum, entdecken gemeinsam die Bezüge, die uns mit den Themen der Ausstellungen verbinden, und verknüpfen sie mit unserer Alltagswelt.



Beratung und Anmeldung

Create – Bildung und Vermittlung

Simone Richter, Sonja Sikora, Róza Nagy, Dilan Alt

create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
Tel. 069 212 38522


Kalender

Programm im Februar

01. Februar - 29. Februar 2024

Seit dem 11. November 2023 ist im Museum Angewandte Kunst die Ausstellung Dieter Rams Forum zu sehen, die neben Objekten von Dieter Rams und seinen entworfenen Möbeln für Vitsœ unter anderem Fotografien seiner Ehefrau Ingeborg Rams präsentiert, die zuvor noch nicht öffentlich gezeigt wurden.

Das Dieter Rams Forum wird nun um eine studentische Ausstellung erweitert: Vom 23. Februar bis zum 23. März 2024 können Besucher:innen eine Ausstellung von Konzept- und Gestaltungsentwürfen der Technischen Hochschulen in Delft und Mailand für Braun / De’Longhi besuchen. Dieses interkulturelle studentische Projekt wurde in enger Kooperation mit Hochschuldozierenden der zwei Universitäten durchgeführt und trägt den Titel Triangular – Cooking for what matters. Gefragt waren dabei Überlegungen und Ideen, die sich nicht nur auf neuartige Gerätschaften beziehen, sondern es galt zu untersuchen, was beim Kochen wirklich zählt. Die dabei entstandenen Konzepte berücksichtigen vielfältige Aspekte, von der Beschaffung der Zutaten, des Zubereitens und des Kochens bis hin zur zirkularen Entsorgung. Nicht zuletzt geht es auch um die Relevanz des Kochens als soziales und kulturelles Bindeglied.

Im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung Triangular – Cooking for what matters widmet sich eine Podiumsdiskussion am 23. Februar um 17 Uhr der Ausbildung von Designer:innen im Fach Industriedesign.

Ohne Anmeldung. Der Eintritt ist frei.

Kleine Schätze kunstvoll aufbewahren. Aus Ton werden Behältnisse für die eigenen Sammlerstücke gestaltet.
Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Dauer: 2 Stunden
Kostenfrei. Eine Anmeldung über create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de ist erforderlich.

Kleine Schätze kunstvoll aufbewahren. Aus Ton werden Behältnisse für die eigenen Sammlerstücke gestaltet.
Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Dauer: 2 Stunden
Kostenfrei. Eine Anmeldung über create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de ist erforderlich.