Ausstellung

Geburtsort Yokohama Der Unternehmer Werner Reimers (1888-1965) und seine Asiatica-Sammlung

25. Oktober 2018 – 24. Februar 2019

Buddha Shākyamuni

Malerei, Skulptur, Bronze, Cloisonné und Jade aus China und Japan: Die Asiatica-Sammlung des Unternehmers Werner Reimers (1888–1965) umfasst beinahe alle wichtigen Sparten der Ostasiatischen Kunst und bietet ein eindrucksvolles Zeugnis dessen, was westliche Sammler im 20. Jahrhundert an der Kunst des Fernen Ostens faszinierte.

Im Rahmen einer Wissenschaftspartnerschaft zwischen der Werner Reimers Stiftung und dem Museum Angewandte Kunst wurde 2016/17 die gesamte Sammlung wissenschaftlich aufgearbeitet.

Anlässlich des Erscheinens des Gesamtkatalogs zeigt das Museum Angewandte Kunst rund 60 ausgewählte Werke der Sammlung, darunter etwa Albumblätter mit eleganter Tuschmalerei, einen Buddha aus Kalkstein oder eine kunstvoll verzierte Jadeschale aus der Ming-Zeit.

Kurator: Dr. Stephan von der Schulenburg

In Kooperation mit der Werner Reimers Stiftung/Bad Homburg.

Reimers Stiftung

Sichern Sie sich Ihr ONLINE-TICKET. Ohne Wartezeiten in die Ausstellung!


Enghalsflasche zugeschnitten
Blumenbehälter zugeschnitten

Kalender

Vorhang auf! Kinder und Eltern lassen sich von den Sagen Japans verzaubern und werden dabei selbst zu Erzähler*innen. Zuerst lauschen sie einer japanischen Geschichte und präsentieren dann ihr eigenes Ende in einem Tischtheater mit selbst gebastelten Figuren und Hintergründen. Ob glückliches oder tragisches Ende – alles ist möglich! Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522. Kostenlos für die ganze Familie.

Vorhang auf! Kinder und Eltern lassen sich von den Sagen Japans verzaubern und werden dabei selbst zu Erzähler*innen. Zuerst lauschen sie einer japanischen Geschichte und präsentieren dann ihr eigenes Ende in einem Tischtheater mit selbst gebastelten Figuren und Hintergründen. Ob glückliches oder tragisches Ende – alles ist möglich! Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522. Kostenlos für die ganze Familie.

Glück, ein langes Leben, Grusel und Geheimnis – die Eule hat in Asien viele Bedeutungen. Doch ist sie wirklich ein gruseliger Glücksbringer? Und wofür stehen Affe, Drache und Phönix? In der Ausstellung entdecken wir viele tierische Symbole und lassen mit selbst gebastelten Stempeln unsere eigenen Naturbilder entstehen. Von 5 bis 10 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. 5 Euro Workshopgebühr.


Hotelpartner