Museum

Das Museum Angewandte Kunst ist ab dem 26. Mai wieder geöffnet!

Foto/Photo: Norbert Miguletz

Um die Sicherheit aller Besucher:innen und Mitarbeiter:innen zu gewährleisten, gelten weiterhin die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2.

Die Ausstellungsfläche des Museum Angewandte Kunst ist groß genug, sodass eine Anmeldung direkt vor Ort an der Kasse möglich ist. Der Besuch verlangt die Einhaltung des Hygienekonzeptes und erfordert das Ausfüllen eines Erfassungsbogens zur Kontaktnachverfolgung vor Ort. Die Datenübermittlung kann auch über die Luca-App erfolgen. Hierfür steht Ihnen ein QR-Code zur Verfügung.

Als weitere Option können Sie sich hier einen 1,5 Stunden-Slot buchen und einen Erfassungsbogen zur Kontaktnachverfolgung ausfüllen:


Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2

  • Beim Betreten des Museums muss für die gesamte Dauer des Aufenthaltes eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Kinder unter sechs Jahren sowie Personen mit ärztlichem Attest sind von der Pflicht befreit.
  • Es muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen eingehalten werden.
  • Persönliche Nahkontakte sollen vermieden (z.B. Händeschütteln/Umarmung) und die Hygieneregeln eingehalten werden (Händewaschen, Hust- und Nies-Etiquette). Desinfektionsmittel stehen für Besucher:innen zur Verfügung.
  • Der Aufzug darf von max. 2 Personen gleichzeitig benutzt werden.
  • Maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 10 qm wird ins Museum eingelassen, insgesamt also maximal 150 Personen.
  • Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten. Bei Verstößen behalten es sich die Mitarbeiter:innen vor, Personen zum Schutz anderer des Museumsgeländes zu verweisen.