Anette Lenz Pop-up-Store im Museum Angewandte Kunst

bis 22. August 2021

Bis zum 16. Mai 2021 hatte die Grafikdesignerin Anette Lenz mit ihrer Einzelausstellung im Museum Angewandte Kunst die Museumsräume in begehbare grafische Welten verwandelt. Daneben waren unter anderem ihre außergewöhnlichen Plakatserien, Ausstellungsdesigns und Bücher für Theater und Museen zu sehen, die ihren virtuosen Umgang mit Typografie, Farbe und teilweise auch Fotografie zeigen.

Aus der Ausstellung ANETTE LENZ. à propos ist nun der Anette Lenz. Pop-up-Store entstanden. Ab sofort haben die Besucher:innen die Möglichkeit, die im aufwändigen Siebdruckverfahren hergestellten Plakate von Anette Lenz zu erwerben. Die zum Verkauf stehenden Plakate schmücken großflächig die Museumswände. Die Preise liegen zwischen 250 und 500 Euro. Außerdem können die Besucher:innen in eine Rauminstallation von Anette Lenz, deren Ausgangspunkt eine Arbeit für das Theater in Chaumont Nouveau Relax war, eintauchen, die ebenfalls erworben werden kann.

Anette Lenz glaubt an das Plakat. Dabei sind ihr die Materialität des Papiers und das handwerkliche Verfahren des Siebdrucks wichtig, bei dem die Farben mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe auf das Papier gedruckt und unterschiedliche Farbschichtdicken generiert werden. Mit der Lebendigkeit ihrer Plakatmotive beweist sie, dass diese grafische Disziplin ihre Daseinsberechtigung nicht eingebüßt hat und besondere Formen einer demokratischen Kommunikation zulässt.