CREATE - DU GESTALTEST
Angebote für Bildungseinrichtungen
Ingrid Godon. Ich wünschte
Open House
27. Februar - 15. März 2020
Ingrid Godon, aus „Ich denke“,

Ein Ausstellungsbesuch von Ingrid Godon. Ich wünschte erschöpft sich keinesfalls nur im Betrachten. Vielmehr wird der Wunsch hier zum Ausgangspunkt für Reflexion und Teilhabe, denn in diversen interaktiven Angeboten lädt die Vermittlungsabteilung Create Schüler*innen dazu ein, ihre eigenen Wünsche zu befragen und sich in gedanklicher wie physischer Hinsicht einzubringen.

Workshops aus den Bereichen Tanz und Spoken-Word ermöglichen Schüler*innen ab der 8. Klasse, sich der Thematik auf ganz eigene, sinnliche Weise mit ihren Körpern und Stimmen zu nähern. Über einen Zeitraum von zwei Wochen haben die Schüler*innen im Create Space die Möglichkeit, das Erlebte kreativ als Teil eines Ganzen oder im Stillen für sich selbst zu verarbeiten. Und schließlich lädt die Bildungsstätte Anne Frank zu einem Nachdenken und Austausch über die Dimensionen und Auswirkungen von Diskriminierung in unserere Gesellschaft ein.

Das vollständige Programm für Bildungseinrichtungen zur Ausstellung finden Sie in Kürze hier.

Für Schüler*innen ab der 5. Klasse
Create Space
Interaktiver Ausstellungsraum
27. Februar - 12. März 2020

Im Create Space steht das individuelle Wünschen im Mittelpunkt. Umgeben von Ingrid Godons Illustrationen regen unterschiedliche Stationen zum Mitmachen und Nachdenken über die eigenen Wünsche an. Hierbei sind die Zugänge so unterschiedlich wie die Wünsche der Schüler*innen selbst. Wünsche können ganz offen als Teil eines Ganzen geäußert werden oder still im eigenen Kopf reifen. Es können persönliche Vorstellungen ebenso ihren Ausdruck finden wie flüchtige Gedanken oder gesellschaftliche Fragestellungen.

Mithilfe des Create Space möchten wir einen Dialog initiieren, über die Kraft der eigenen Wünsche nachzudenken und auch darüber, in welchem Zusammenhang der eigene Wunsch mit den Welten anderer Menschen und unserer einzigen Welt steht.

Termine:
Der Create Space kann jederzeit innerhalb der Öffnungszeiten ohne Begleitung besucht werden.

Kosten:
Für Schüler*innen unter 18 Jahren und Begleitpersonen kostenfrei.

Für Schüler*innen ab der 8. Klasse
iDance
Tanz- und Performance-Workshop mit Tänzerin Elisabeth Schilling
27. oder 28. Februar 2020
Elisabeth Schilling_Schüler*innen

Habt ihr Lust eure Kreativität zu wecken? Einmal im Museum zu tanzen? Eine Ausstellung auf ganz andere Weise kennen zu lernen? Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für euch!

Mit Tänzerin und Choreografin Elisabeth Schilling lernen die Jugendlichen den zeitgenössischen Tanz kennen und übersetzen Bilder, Texte, Gefühle und Gedanken in Bewegung. Schritt für Schritt werden sie die Kraft des eigenen Körpers erspüren und mit viel Kreativität gemeinsam eine Choreografie erarbeiten, die auf Wunsch am Nachmittag in den Museumsräumen zur Aufführung kommen kann.

Termine zur Auswahl:
Do, 27.2.20, 4-stündig, Uhrzeit nach Absprache
Fr, 28.2.20, 4-stündig, Uhrzeit nach Absprache

Kosten:
8 EUR Workshopgebühr pro Schüler*in inkl. Museumseintritt.
Begleitpersonen kostenfrei.

Für Schüler*innen ab der 8. Klasse
Wortakrobaten
Spoken-Word-Workshop mit Poetry-Slammer Dalibor Marković
5. oder 6. März 2020
Dalibor Kreis

Wünsche schwirren durch den Kopf. Welchen Platz haben Wünsche in unserem Denken? Bekommt ein Wunsch eine andere Bedeutung, sobald er geäußert wird?

Die Schüler*innen erhalten im Workshop Anregung und Raum, sich kreativ mit ihren persönlichen Wünschen auseinander zu setzen. Spielerisch werden sie an das Verfassen und Vortragen von eigenen Texten herangeführt. Dabei erproben sie verschiedene Stilarten, wie z.B. Spoken-Word-Poesie, Rap-Poesie, Kurzgeschichten und Lyrik.

Durch das Spiel mit Sprache lernen die Schüler*innen Möglichkeiten kennen, ihren Gedanken Ausdruck zu verleihen und diese in einem sicheren Umfeld vor Publikum zu präsentieren. Auf Wunsch können die selbstgeschriebenen Texte am Nachmittag in den Museumsräumen vorgetragen werden.

Termine zur Auswahl:
Do, 5.3.20, 4-stündig, Uhrzeit nach Absprache
Fr, 6.3.20, 4-stündig, Uhrzeit nach Absprache

Kosten:
8 EUR Workshopgebühr pro Schüler*in inkl. Museumseintritt.
Begleitpersonen kostenfrei.

Für Schüler*innen ab der 8. Klasse
In welcher Welt möchte ich leben? Workshop zum Thema „Diskriminierung“
In Kooperation mit der Bildungsstätte Anne Frank
13. März 2020, 10-14 Uhr

Die Begriffe “Homo” oder “Jude” werden von Jugendlichen immer häufiger als Schimpfworte benutzt. Dabei sind Ursprung, Bedeutung und Geschichte dieser Begriffe häufig gar nicht bewusst. Bei diesen Unklarheiten setzt der Workshop an: Was ist Diskriminierung überhaupt? Welche Dimensionen von Diskriminierung unterscheiden wir? Und was hat Diskriminierung möglicherweise mit meiner eigenen Lebenswelt zu tun?

Erfahrene Teamer*innen der Bildungsstätte Anne Frank unterstützen die Jugendliche darin, diskriminierende Aktivitäten zu erkennen – und sich und andere vor Anfeindungen zu schützen. Der Workshop im Rahmen von Ingrid Godon. Ich wünschte soll Ausgangspunkt und Denkanstoß zugleich sein: für das anhaltende Gespräch, den offenen Austausch und die aktive Gestaltung eines wünschenswerten Zusammenlebens.

Termin:
Fr, 13.3.20, 10-14 Uhr

Kosten:
5 EUR Workshopgebühr pro Schüler*in inkl. Museumseintritt.
Begleitpersonen kostenfrei.


Beratung und Anmeldung

Die Workshops werden speziell auf die Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmenden Schüler*innen zugeschnitten.

Wir beraten Sie gerne individuell und gehen auf Wünsche oder die von Ihnen geplanten Projekte ein.

Simone Richter, Ann-Katrin Spieß, Johanna Rothmaier
069-212 38522 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de

Kontakt
Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main

T +49 69 212 31286
F +49 69 212 30703
info.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
www.museumangewandtekunst.de
 
Öffnungszeiten
Montag: geschlossen
Dienstag: 10–18 Uhr
Mittwoch: 10–20 Uhr
Donnerstag–Sonntag: 10–18 Uhr