Der Juli
im Museum Angewandte Kunst

Aktuelle Ausstellungen
tinyBE • living in a sculpture
Öffentliche Führungen
Workshops für Kinder und Jugendliche
Grafikdesign Denken Sprechen
Besucher:innenumfrage

Aktuelle Ausstellungen
anette_lenz._pop-up-store_installationsansicht_foto_guenzel_rademacher5.jpg

Anette Lenz. Pop-up-Store
Bis 22. August 2021

Bis zum 16. Mai 2021 hatte die Grafikdesignerin Anette Lenz mit ihrer Einzelausstellung im Museum Angewandte Kunst die Museumsräume in begehbare grafische Welten verwandelt. Daneben waren unter anderem ihre außergewöhnlichen Plakatserien, Ausstellungsdesigns und Bücher für Theater und Museen zu sehen, die ihren virtuosen Umgang mit Typografie, Farbe und teilweise auch Fotografie zeigen.

Aus der Ausstellung ANETTE LENZ. à propos ist nun der Anette Lenz. Pop-up-Store entstanden. Ab sofort haben Sie bis zum 22. August die Möglichkeit, die im aufwändigen Siebdruckverfahren hergestellten Plakate von Anette Lenz zu erwerben. Die zum Verkauf stehenden Plakate schmücken großflächig die Museumswände. Die Preise liegen zwischen 250 und 500 Euro. Außerdem können Sie in eine Rauminstallation von Anette Lenz, deren Ausgangspunkt eine Arbeit für das Theater in Chaumont Nouveau Relax war, eintauchen, die ebenfalls erworben werden kann.

Mehr erfahren

Ausstellungsansicht RAY 2021 IDEOLOGIEN / Installation view RAY 2021 IDEOLOGIES

IDEOLOGIEN. RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain
Bis 12. September 2021

Die internationale Fotografietriennale RAY präsentiert zeitgenössische Fotografie sowie deren verwandte Medien unter dem Thema IDEOLOGIEN.

Die im Museum Angewandte Kunst gezeigten fotografischen und filmischen Arbeiten von Yagazie Emezi, Mohau Modisakeng und Yves Sambu präsentieren eine aus den afrikanischen Gesellschaften heraus geführte Auseinandersetzung mit Geschlecht, Armut, Schönheit, Körper, Identität und den Folgen von Rassismus für den einzelnen Menschen und die Gemeinschaft.

Mehr erfahren

aus_heutiger_sicht.jpg

Aus heutiger Sicht. Diskurse über Zukunft
Bis 29. August 2021

Die Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach am Main beging 2020 ihr 50-jähriges Jubiläum als Kunsthochschule des Landes Hessen. Aus diesem Anlass richtet sie den Blick nicht in die Vergangenheit, sondern setzt sich mit der Zukunft auseinander. Schauplatz dieser Auseinandersetzung ist das Museum Angewandte Kunst mit der Ausstellung Aus heutiger Sicht. Diskurse über Zukunft.

Die Ausstellung taucht ein in gegenwärtige Herausforderungen, die sich durch aktuelle technologische und sozioökonomische Entwicklungen stellen, und blickt nach vorne: auf eine ungewisse Zukunft, die von künstlerisch-gestalterischen Ansätzen und gemeinsamem Engagement geprägt werden kann. In unterschiedlichen Medien wird der Zwischenraum zwischen dem Heute und dem Morgen belebt.

Die digitale Projektplattform aussicht.space zeigt weiterführende Informationen, digitale Exponate, Videos und Interviews und wird so zur Erweiterung des physischen Raums.

Mehr erfahren

Installationsansicht / Installation view „Dieter Rams. Ein Blick zurück und voraus“

Dieter Rams. Ein Blick zurück und voraus
Bis 16. Januar 2022

Für Dieter Rams ist Design nicht nur die formale Gestaltung der dinglichen Umwelt, sondern es bestimmt das Leben jedes Einzelnen und das Leben miteinander. Design kann ein gesellschaftliches Miteinander befördern, aber auch beschädigen. Aus diesem Grund wird folgende Frage immer dringlicher: Wie soll unsere Welt zukünftig gestaltet werden, damit sie noch überleben kann?

Anhand von ca. dreißig von Dieter Rams ausgesuchten Objekten sowie einhundert Fotografien, Reproduktionen und Texten versucht er in der Ausstellung, Antworten auf diese Frage zu geben.

Mehr erfahren

Buncheong-Schale / Buncheong bowl

亞 歐堂 meet asian art: Schalen. Metamorphosen einer Grundform
Bis 7. November 2021

Das Museum Angewandte Kunst präsentiert mit seiner Kabinettausstellung aus der Reihe meet asian art die Schönheit der archetypischen Form der Schale. Gezeigt werden 31 ausgewählte Beispiele aus China, Korea, Japan und Südostasien, gefertigt über vier Jahrtausende hinweg und in unterschiedlichsten Materialien und Techniken.

Mehr erfahren

tinyBE • living in a sculpture
Internationale Ausstellung mit bewohnbaren Skulpturen
Bis 26. September 2021
tinybe-metzlerpark-the_making_of_my-co_space.jpeg

tinyBE ist ein innovatives Ausstellungs- und Veranstaltungsformat, das einen interdisziplinären Dialog an der Schnittstelle von Bildender Kunst, Architektur, Design und Wissenschaft ermöglicht. Vom 26. Juni – 26. September 2021 etabliert tinyBE als Creative Lab erstmals neun temporär bewohnbare Skulpturen von internationalen Künstler:innen in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Neben Darmstadt und Wiesbaden ist der Metzlerpark des Museum Angewandte Kunst ein Standort. Dort werden visionäre, utopische oder auch dystopische Ideen zu neuen Formen des Wohnens und Arbeitens vorgestellt. Die temporäre Bewohnbarkeit der Skulpturen eröffnet dabei eine neue Form der Kunst- und Lebensbetrachtung.

Mehr Infos unter https://tinybe.org/

Mehr erfahren

Öffentliche Führungen
Führungen

Im Juli bietet das Angewandte endlich wieder öffentliche Führungen zu den laufenden Ausstellungen sowie Themen des Hauses an. Es können max. 10 Personen teilnehmen. Die Gruppengröße variiert, je nachdem wie viele Gruppenmitglieder vollständig geimpft oder genesen sind. Bitte führen Sie einen offiziellen Impfnachweis und Genesenennachweis mit sich und nehmen Sie für die Führungsbuchung vorab Kontakt mit uns auf. Alle aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen finden Sie auf unserer Webseite.

Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.

Sonntag, 4. Juli, 15 Uhr
Öffentliche Führung
Dieter Rams. Ein Blick zurück und voraus

Mittwoch, 7. Juli, 18.30 Uhr
Öffentliche Kuratorinnenführung mit Irina Denkmann und Ellen Wagner
Aus heutiger Sicht. Diskurse über Zukunft

Sonntag, 18. Juli, 15 Uhr
Öffentliche Führung
IDEOLOGIEN. RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain

Sonntag, 25. Juli, 15 Uhr
Öffentliche Architekturführung
Das weiße Quadrat. Richard Meier in Frankfurt

Die Führungen sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Mehr erfahren

Workshops für Kinder und Jugendliche
newsletter-create-musangeku-material-foto-anja-jahn1_1.jpg

Das Angewandte Klassenzimmer
Kreative Doppelstunde für Schüler:innen

Führungen (1h): 3 oder 6 Euro pro Person. Workshops (2h): 8 Euro pro Person

Im Eintrittspreis inbegriffen. Nur für angemeldete Gruppen. Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.

Termine:
Dienstag, 6. Juli, 10–12Uhr
Mittwoch, 7. Juli, 10–12Uhr
Dienstag, 13. Juli, 10–12Uhr
Mittwoch, 14. Juli, 10–12Uhr
Dienstag, 27. Juli, 10–12Uhr
Mittwoch, 28. Juli, 10–12Uhr

Sommerferienprogramm

In den Sommerferien bieten wir Kindern und Jugendlichen im Alter von 7–16 Jahren in Kleingruppen die Möglichkeit, die Sommerferien kreativ zu erleben. In insgesamt drei unterschiedlichen Workshops beschäftigen wir uns gemeinsam mit den Wechselausstellungen des Museum Angewandte Kunst. Im Juli startet der erste Workshop für Kinder und Jugendliche im Alter von 11–14 Jahren.

Di, 20. Juli – Mi, 21. Juli 2021
Zweitägiger Workshop
Fantasie verleiht Flügel – Ideenwerkstatt: Wege zu nachhaltigem Design

Anhand der Ausstellung Dieter Rams. Ein Blick zurück und voraus werden wir selbst zu Gestalter:innen. Wir lernen, wie Designer:innen denken und entwerfen, und fragen uns: Was sind die Bedürfnisse von Menschen heute und in der Zukunft? Wie designen wir nachhaltige und zeitlose Geräte? Wie geht Gestaltung, die nicht nur gut aussieht, sondern vorausblickt? Wir sammeln gemeinsam Ideen, erstellen Moodboards und zeichnen unsere Entwürfe. Design-Anfänger:innen ausdrücklich erwünscht! 44 Euro pro Person, inkl. Eintritt

Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522. Alle aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen finden Sie auf unserer Webseite.

Mehr erfahren

Grafikdesign Denken Sprechen
nl_bild_2.jpg

Auf der Webseite Grafikdesign Denken Sprechen wird am 8. Juli ein Dialog zwischen Christof Windgätter (Professor für Medientheorie an der University of Europe for Applied Sciences) und Eva Linhart (Leiterin der Abteilung Buchkunst und Grafik im Museum Angewandte Kunst) veröffentlicht. Das Thema ist: „Grafische Entscheidungen und ästhetische Urteile: Wie sich Design von der Kunst emanzipiert.“

Das Museum Angewandte Kunst und seine Abteilung Buchkunst und Grafik bietet seit diesem Jahr die digitale Plattform Grafikdesign Denken Sprechen an. Bei der Webseite geht es um die Frage, ob Grafikdesign angewandte Kunst ist, und wenn ja, was sie von der freien Kunst unterscheidet.

Im Rahmen des dreijährigen Projekts werden Persönlichkeiten aus Theorie und Praxis eingeladen, um über Grafikdesign ins Gespräch zu kommen. Die Webseite nimmt Fragestellungen und Themen aus verschiedenen Perspektiven dynamisch auf und führt sie weiter.

Grafikdesign Denken Sprechen ist ein Projekt der Abteilung Buchkunst und Grafik des Museum Angewandte Kunst in Frankfurt, initiiert von Dr. Eva Linhart. Die Plattform entsteht in Kooperation mit Bureau Sandra Doeller und Liebermann Kiepe Reddemann, unterstützt von Willkie Farr & Gallagher LLP.

Mehr erfahren

Besucher:innenumfrage
rampe_norbert_miguletz_kachel.jpg

Um die Wünsche unserer Besucher:innen kontinuierlich berücksichtigen zu können, haben wir eine Umfrage auf der Webseite bereitgestellt. Wir freuen uns über Feedback, um unsere analogen und digitalen Angebote stetig zu verbessern.

Mehr erfahren

Foto-Credits:
1.–4. Foto: Günzel/Rademacher © Museum Angewandte Kunst, 5. © Museum Angewandte Kunst, 6. Foto: Julius Eirund, MY-CO SPACE von MY-CO-X im Metzlerpark 7.–8. Anja Jahn © Museum Angewandte Kunst 9. Grafik: Bureau Sandra Doeller, Schrift: Times New Arial, Liebermann Kiepe Reddemann 10. Foto: Norbert Miguletz © Museum Angewandte Kunst

Kontakt
Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main

T +49 69 212 31286
F +49 69 212 30703
info.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
www.museumangewandtekunst.de
 
Öffnungszeiten
Montag: geschlossen
Dienstag: 12–18 Uhr
Mittwoch: 12–20 Uhr
Donnerstag–Sonntag: 10–18 Uhr

  Instagram