Der November
im Museum Angewandte Kunst

Aktuelle Ausstellungen und Eröffnungen
Öffentliche Führungen
Veranstaltungen
Grafikdesign Denken Sprechen

Aktuelle Ausstellungen
kaktus_newsletter.jpg

Kunsthandwerk ist Kaktus. Die Sammlung von 1945 bis heute
6. November 2021 bis 27. Februar 2022
Ausstellungseröffnung: Freitag, 5. November 2021, 19 Uhr

Der Besuch der Eröffnung ist nur mit einem Nachweis möglich, mit dem Besucher:innen als getestet, geimpft oder genesen zählen. Es gilt während der gesamten Veranstaltung Maskenpflicht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit über 700 Werken aus dem internationalen Bestand des Museum Angewandte Kunst wird diese Ausstellung eine Expedition durch ein Terrain, das es unter aktuellen Perspektiven neu zu entdecken gilt. Erstmals stellt sich das Museum die Aufgabe, die eigene Sammlung des Kunsthandwerks zu reflektieren und an den Schnittstellen zu Design und bildender Kunst zu untersuchen. Die Frage, was Kunsthandwerk heute sein kann, wird somit neu gestellt und bewertet. Dabei thematisiert der Titel der Ausstellung das diffuse Image dieser Kunstdisziplin und spielt in ironischer Zuspitzung mit den Eigenschaften des genialen Überlebenskünstlers „Kaktus“ in Analogie zum Zukunftspotenzial von „Hand made & Artwork“.

Mehr erfahren

fragmente_c_museum_angewandte_kunst.jpg

亞歐堂 meet asian art: Fragmente. Über das Unvollständige in der ostasiatischen Kunst
25. November 2021 bis 28. September 2022
Soft-Opening: Mittwoch, 24. November 2021, 12 bis 20 Uhr

Der Torso eines thailändischen Bronze-Buddha, eine Achskappe aus dem Alten China, ein Steinzeug-Fehlbrand aus Korea, ein japanisches Schwertstichblatt – auf den ersten Blick sind dies ganz und gar unterschiedliche Gegenstände. Was sie verbindet: Alle sind unvollständig und damit ihrer ursprünglichen Funktion beraubt, oder sie haben, weggeworfen als Ausschuss, nie eine Alltagsfunktion angenommen. Dennoch finden sich all diese Objekte in einer über mehr als hundert Jahre gewachsenen Museumssammlung. Die Ausstellung präsentiert selten gezeigte Gegenstände aus der Asiatischen Sammlung im Museum Angewandte Kunst, die ein Nachdenken über Begriffe wie Vollständigkeit, Perfektion und ästhetischen Mehrwert in Gang setzen können.

Mehr erfahren

west_point_liberia._yagazie_emezi._2017_yagazie_emezi_2__1.jpg

IDEOLOGIEN. RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain
Bis 9. Januar 2022

„Wie können wir als in afrikanischen Ländern arbeitende Fotograf:innen Einfluss darauf nehmen, wie unsere Geschichten von westlichen Medien konsumiert werden? Für wen erschaffen wir unsere Bilder?“ – das sind Fragen, mit denen sich die Künstlerin Yagazie Emezi auseinandersetzt. „Denn der Schwarze Körper“, so stellt sie fest, „wird oftmals absichtlich oder unbeabsichtigt zu einer Leinwand, um fetischisierte Erzählungen zu projizieren.“

Ihre Fotoserie Consumption of the Black Model ist unter anderem mit den Werken von Mohau Modisakeng und Yves Sambu im Museum Angewandte Kunst zu sehen.

Mehr erfahren


robert_schittko_copyright-2.jpg

Ausstellung der RAY MASTER CLASS
Bis 9. Januar 2022

In Kooperation mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Mainz und der Hochschule für Bildende Künste Städelschule wurde die RAY MASTER CLASS zum zweiten Mal als intensiver Workshop, diesmal unter der Leitung der RAY Künstlerin Johanna Diehl durchgeführt. Ziel war es, Studierenden im Bereich der künstlerischen Fotografie die Chance zu geben, sich zu profilieren und die Hochschulen der Region durch und mit RAY zu vernetzen. Die Arbeiten der RAY MASTER CLASS sind im Museum Angewandte Kunst zu sehen.

Mehr erfahren

dieterrams_foto_wolfgangguenzel_credit_museumangewandtekunst.jpg

Dieter Rams. Ein Blick zurück und voraus
Bis 16. Januar 2022

Dieter Rams entwickelte in den 1970er Jahren aus der eigenen Designpraxis und einer stets kritischen Reflexion des eigenen Berufsfelds heraus zehn Thesen über gutes Design: echte Innovationen, Brauchbarkeit, Ästhetik, Verständlichkeit, Ehrlichkeit, Unaufdringlichkeit, Konsequenz, Langlebigkeit und Umweltfreundlichkeit. Sein abschließendes Credo lautet dabei bis heute „Gutes Design ist so wenig Design wie möglich“ oder „Weniger, aber besser“, ein Motto für den Wandel, das der Schlüssel für ein besseres Dasein für alle und für unsere Umwelt werden könnte. Denn für Dieter Rams ist Design nicht nur die formale Gestaltung der dinglichen Umwelt, sondern es bestimmt das Leben jedes Einzelnen und das Leben miteinander.

Das Museum Angewandte Kunst zeigt ca. dreißig von Dieter Rams ausgesuchte Objekte sowie einhundert Fotografien, Reproduktionen und Texte.

Mehr erfahren

museum_angewandte_kunst18.jpg

亞 歐堂 meet asian art: Schalen. Metamorphosen einer Grundform
Bis 7. November 2021

Das Museum Angewandte Kunst präsentiert mit seiner Kabinettausstellung aus der Reihe meet asian art die Schönheit der archetypischen Form der Schale. Gezeigt werden 31 ausgewählte Beispiele aus China, Korea, Japan und Südostasien, gefertigt über vier Jahrtausende hinweg und in unterschiedlichsten Materialien und Techniken.

Mehr erfahren

Öffentliche Führungen
copyright_hetty_hollm_06.jpg

An den öffentlichen Führungen im Museum Angewandte Kunst können max. 10 Personen teilnehmen. Die Gruppengröße variiert, je nachdem wie viele Gruppenmitglieder vollständig geimpft oder genesen sind. Bitte nehmen Sie für die Führungsbuchung vorab Kontakt mit uns auf. Alle aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen finden Sie auf unserer Webseite.

Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.

Mittwoch, 3. November, 18.30 Uhr
Öffentliche Kuratorenführung mit Prof. Matthias Wagner K
IDEOLOGIEN RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain

Sonntag, 7. November, 15 Uhr
Öffentliche Architekturführung
Das weiße Quadrat. Richard Meier in Frankfurt

Mittwoch, 10. November, 18.30 Uhr
Öffentliche Kuratorinnenführung mit Dr. Sabine Runde
Kunsthandwerk ist Kaktus

Sonntag, 14. November, 15 Uhr
Öffentliche Führung
Dieter Rams. Ein Blick zurück und voraus

Mittwoch, 17. November, 18 Uhr
Öffentliche Führung mit den Künstler:innen der RAY Master Class

Sonntag, 21. November, 15 Uhr
Öffentliche Führung zur Frage: Was ist angewandte Kunst?

Sonntag, 28. November, 15 Uhr
Öffentliche Stilkundeführung
Stilräume. Aus den Sammlungen in der Historischen Villa Metzler

Die Führungen sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Mehr erfahren

亞歐堂 meet asian art
Vortrag von Prof. Dr. Dorothea Wippermann (Goethe-Universität Frankfurt a.M.) über Richard Wilhelm und die chinesische Kunst
meet_asian_art._vortrag_prof._dorothea_wippermann.jpg

Anmeldung unter sabine.huth@stadt-frankfurt.de.

Richard Wilhelm, der Begründer des Frankfurter China-Instituts (1925), ist mit seinen bis heute rezipierten Übersetzungen der chinesischen Klassiker berühmt für seine Vermittlung der chinesischen Philosophie an ein deutschsprachiges Publikum. Bisher weniger beachtet ist er in seiner Eigenschaft als Liebhaber und Sammler chinesischer Kunst. Dieser Vortrag mit einer Präsentation zahlreicher Abbildungen beleuchtet diese Seite von Richard Wilhelm und stellt seine vielfältigen Kontakte zur Kunstszene in Deutschland, insbesondere in Frankfurt, vor.

Mehr erfahren

Grafikdesign Denken Sprechen
nl_bild_2.jpg

Am 11. November wird auf der Webseite Grafikdesign Denken Sprechen ein Diskurs zum Thema Wie relevant ist die persönliche Handschrift für die Wirkung von Grafikdesign? veröffentlicht.

Das Projekt der Abteilung Buchkunst und Grafik des Museum Angewandte Kunst in Frankfurt, initiiert von Dr. Eva Linhart, lädt Persönlichkeiten aus Theorie und Praxis ein, um einen Diskurs zu Grafikdesign zu führen. Grafikdesign Denken Sprechen beschäftigt sich mit der Frage, ob Grafikdesign angewandte Kunst ist, und wenn ja, was sie von der freien Kunst unterscheidet. Der Fokus liegt dabei auf unseren Bewertungskriterien und der Frage, welchen Stellenwert wir mit unserem Denken und Sprechen dem Grafikdesign einräumen. Die Plattform entsteht in Kooperation mit Bureau Sandra Doeller und Liebermann Kiepe Reddemann, unterstützt von Willkie Farr & Gallagher LLP.

Mehr erfahren

Foto-Credits:
1. Grafik: Bureau Sandra Doeller, 2. © Museum Angewandte Kunst, 3. © Yagazie Emezi, 4. © Robert Schittko, 5. Günzel/Rademacher © Museum Angewandte Kunst, 6. © Museum Angewandte Kunst, 7. © Hetty Hollm, 8. Gao Qipei (1660–1734), Landschaft, in: Chinesische Blätter/Sinica 1,2, 1926, S. 45, 9. Foto: Grafik: Bureau Sandra Doeller, Schrift: Times New Arial, Liebermann Kiepe Reddemann

Kontakt
Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main

T +49 69 212 31286
F +49 69 212 30703
info.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
www.museumangewandtekunst.de
 
Öffnungszeiten
Montag: geschlossen
Dienstag: 12–18 Uhr
Mittwoch: 12–20 Uhr
Donnerstag–Sonntag: 10–18 Uhr

  Instagram