Der Mai
im Museum Angewandte Kunst

Aktuelle Ausstellungen
Öffentliche Führungen
Workshops
Vorträge

Aktuelle Ausstellungen
22-04-26-wk-newsletter_1.jpg

Erfolgsprogramm Künstlerbücher. Der Verlag der Buchhandlung Walther König
7. Mai – 28. August 2022
Eröffnung: Freitag, 6. Mai 2022, 19 Uhr

Die Buchhandlung Walther König und der dazugehörige Verlag sind Institutionen aktueller Kunstvermittlung. Sie bestimmen das deutsche wie auch das internationale Kunstgeschehen maßgeblich. In den 54 Jahren ihres Bestehens sind über das Kölner Stammhaus auf der Ehrenstraße 4 hinaus weitere Buchhandlungen entstanden. Mehr als 4.000 Titel – darunter zahlreiche Künstlerbücher – wurden verlegt. Dabei zeichnet die Vorgehensweise des Verlegers und Buchhändlers Walther König aus, vielen heute renommierten Künstler:innen erstmals ein Forum für das Buch als Kunst gegeben und auch später ihre Entwicklungen gefördert zu haben.

Das Museum Angewandte Kunst und seine Abteilung Buchkunst und Grafik widmen nun dieser besonderen Verbindung aus Kunst, Buch und verlegerischer Gestaltungskraft zum ersten Mal eine Ausstellung: ein Verlagsportrait entlang von Künstlerbüchern. Die Frage nach den publizistischen Strategien Walther Königs, die seit den 1960er Jahren entscheidend zur Durchsetzung wichtiger Kunstrichtungen beigetragen und uns für das Phänomen Künstlerbuch sensibilisiert haben, bilden einen wesentlichen Aspekt der Ausstellung.

Wir laden Sie herzlich ein zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 6. Mai, um 19 Uhr.

Mehr erfahren

bild_7267

Die Natur der Natur. Fukushima Project
14. Mai – 18. September 2022

Die Bonsais auf Norbert Schoerners Fotografien sind aus der Aufzucht der Familie Abe, die in der Bergregion Azuma in der Nähe von Fukushima lebt. Seit drei Generationen ziehen diese Meister – Kurakichi, sein Sohn Kenichi und sein Enkelsohn Daiki – Bonsai aus Samen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Samen von Baumarten, die im Schatten des Vulkanberges Azuma-Kofuji zu finden sind. Für seine Fotografien stieg Schoerner auf den Berg und nahm eine Reihe von Landschaftsbildern auf. Davon ließ er Abzüge so großformatig anfertigen, dass wenn die Bonsais der Familie Abe davor aufgestellt und im richtigen Licht fotografiert wurden, die Miniaturkiefern aussahen wie ausgewachsene Bäume. Die Tatsache, dass er die Bonsais in konstruierten dioramahaften Umgebungen fotografiert, lässt vermuten, der Künstler würde die Bonsai an ihren Ursprungsort zurückbringen, ihnen ermöglichen, ihr volles Wachstumspotenzial zu erreichen.

Die Auswirkungen des nuklearen Desasters des Kernkraftwerks Fukushima Daiichi am 11. März 2011 auf die Ökologie der Region machen es jedoch unmöglich, diese Werke unabhängig von dieser Katastrophe zu betrachten. Die Besucher:innen der Ausstellung werden unmittelbar mit den zerstörerischen Folgen dieses Ereignisses und den Versuchen der Menschheit, die Natur für ihre eigene Zwecke zu nutzen und zu beherrschen, konfrontiert.

Mehr erfahren

Unblock Gaudi. Digitale Kunst via Blockchain

Unblock Gaudi. Digitale Kunst via Blockchain
26. Mai – 24. Juli 2022
Eröffnung: Mittwoch, 25. Mai 2022, 18 Uhr

Die Ausstellung und Veranstaltungsreihe Unblock Gaudi. Digitale Kunst via Blockchain widmet sich der Bedeutung von Blockchains und ihren praktischen Anwendungen. Was ist eine Blockchain? Was sind NFTs? Wie funktioniert Kryptowährung? Und wie finden Produkte und Objekte von Künstler:innen digitale Verbreitung? Diese und weitere Fragen werden in der Ausstellung und in Form von Vortragsveranstaltungen sowie Workshops erörtert. Die Blockchaintechnologie birgt das Potenzial, unsere Gesellschaft grundlegend zu verändern und ist bereits dabei, einen Umbruch in verschiedenen Märkten und in der Architektur digitaler Interaktionen zu erzielen. Ein einfacher Zugang für Fachfremde ist häufig nicht gegeben. Das Projekt hat aus diesem Grund zum Ziel, die Technologie interessierten Besucher:innen näher zu bringen und zu diskutieren, welche Auswirkungen sie auf demokratische Prozesse und Strukturen hat. Die Ausstellung zeigt Kunstwerke aus verschiedenen Bereichen der Digitalen Kunst, unter anderem Generative Kunst, Motion Design Kunst, Al-generierte Kunst, GIFs, neue Aufnahmetechniken und Storytelling. Die Stücke werden in Anlehnung an die Veranstaltungen innerhalb der Laufzeit gewechselt. Unblock Gaudi. Digitale Kunst via Blockchain ist eine Kooperation mit dem Netzwerk Gaudi und der Unblock.Gallery.

Wir laden Sie herzlich ein zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 25. Mai, um 18 Uhr.

han_newsletter_19-9_220331.jpg

Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag
29. April – 11. September 2022

Die Ausstellung Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag legt den Fokus auf die universellen Werte und Botschaften, die in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit dem Handwerk verbunden wurden und werden.

Dabei entblößt die Schau sowohl Romantisierungen als auch Ideologien und zeigt auf, welche Gefühle und Affekte, Vorstellungen und Wünsche rund um das handwerklich hergestellte Objekt an das Individuum und die Gesellschaft transportiert werden. Die Ausstellung umfasst dabei eine Fülle von Objekten, Filmen, Bildern, Fotografien und Kunstwerken und entstand in Kooperation mit dem Kunstgewerbemuseum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden und dem vorarlberg museum in Bregenz.

Mehr erfahren

Ausstellungsansicht Fragmente

亞歐堂 meet asian art: Fragmente. Über das Unvollständige in der ostasiatischen Kunst
Bis 18. September 2022

Die Ausstellung präsentiert selten gezeigte Gegenstände aus der Asiatischen Sammlung im Museum Angewandte Kunst, die ein Nachdenken über Begriffe wie Vollständigkeit, Perfektion, ästhetischer Mehrwert und Herkunft in Gang setzen können.

Mehr erfahren

Öffentliche Führungen
hygiene_im_museum_4_1.jpg

Alle aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen finden Sie auf unserer Webseite.

Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.

Sonntag, 8. Mai, 15 Uhr
Öffentliche Führung
Das weiße Quadrat. Richard Meier in Frankfurt

Mittwoch, 11. Mai, 18.30 Uhr
Öffentliche Kuratorinnenführung mit Dr. Eva Linhart
Erfolgsprogramm Künstlerbücher. Der Verlag der Buchhandlung Walther König

Sonntag, 15. Mai, 15 Uhr
Öffentliche Führung
Das weiße Quadrat. Richard Meier in Frankfurt

Mittwoch, 18. Mai, 18.30 Uhr
Öffentliche Kuratorenführung mit Prof. Matthias Wagner K
Die Natur der Natur. Fukushima Project

Sonntag, 22. Mai, 15 Uhr
Öffentliche Führung
Stilräume. Aus den Sammlungen in der Historischen Villa Metzler

Sonntag, 29. Mai, 15 Uhr
Öffentliche Kuratorinnenführung mit Dr. Eva Linhart
Erfolgsprogramm Künstlerbücher. Der Verlag der Buchhandlung Walther König

Die Führungen sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Mehr erfahren

Workshops
create-musangeku-workshops-foto-anja-jahn2_1.jpg

Di, 10. Mai bis Do, 12. Mai
Di, 17. Mai bis Do, 19. Mai
Di, 25. Mai bis Do, 26. Mai
jeweils 15–18 Uhr
Zukunftswerkstatt: Gestalte dein Frankfurt von morgen
Für Jugendliche und junge Erwachsene in Kooperation mit Solon und im Rahmen der Bewerbung Frankfurt RheinMain zur World Design Capital 2026
Teilnehmer:innen können aus diesen Terminen je einen frei wählen
Anmeldung unter www.kleine-zukuenfte.de

Do, 26. Mai, 16–19 Uhr
Fr, 27. Mai, 16–19 Uhr
Sa, 28. Mai, 14–17 Uhr
Naht und Linie: Anfertigung von textilen Bildern und Quilts mittels Nähmaschinen
Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
Ort: Goldstein Galerie, Schweizer Straße 84, 60594 Frankfurt
Kostenfrei mit Anmeldung unter goldsteingalerie@atelier-goldstein.de
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Goldstein Galerie des Atelier Goldstein

So, 29. Mai, 17–14 Uhr
Visible Mending & Sashiko – Stopfen, Sticken, Flicken 2.0
Mit der bildenden Künstlerin und Herrenschneiderin Carolin Kropff
Im Rahmen der Ausstellung Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag
Für Erwachsene, ohne Vorkenntnisse, 22 Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522

Vorträge
Blickwechsel-H-Welzer-Foto-Sabine-Schirdewahn-1

Do, 12. Mai, 18 Uhr
Podiumsdiskussion: Werkstatt oder Universität – Wo liegt die gemeinsame Zukunft?
Teilnahme kostenfrei mit Anmeldung unter https://eveeno.com/mythoshandwerk
Eine Veranstaltung der Handwerkskammer Frankfurt in Kooperation mit dem Museum Angewandte Kunst im Rahmen der Ausstellung Mythos Handwerk. Zwischen Ideal und Alltag.

Mi, 18. Mai, 19.30 Uhr
Fragmente. Zur Struktur einer Ostasiatischen Museumssammlung
Mit Dr. Stephan von der Schulenburg
Im Rahmen der Ausstellung 亞歐堂 meet asian art. Fragmente. Über das Unvollständige in der ostasiatischen Kunst
Ohne Anmeldung, Eintritt: 5 Euro / 3,50 Euro ermäßigt

16 Uhr
Vortrag Laterna Magica in Japan in der Ausstellung “Elementarteile. Aus den Sammlungen” in Kooperation mit dem Japanischen Filmfestival Nippon Connection
Dr. Stephan von der Schulenburg spricht über die japanische Laterna-magica-Sammlung des Museum Angewandte Kunst
Eintritt: 6 Euro, ohne Anmeldung

Foto Credits:
1. Design: Bureau Sandra Doeller, 2. © Norbert Schoerner, 3. © Collage, Netzwerk Gaudi und Unblock.Gallery, 4. Great Design Studio, 5. Günzel/Rademacher © Museum Angewandte Kunst, 6. Günzel/Rademacher © Museum Angewandte Kunst, 7. Foto: Christoph Boeckheler © Museum Angewandte Kunst, 8. © Museum Angewandte Kunst

Kontakt
Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main

T +49 69 212 31286
F +49 69 212 30703
info.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de
www.museumangewandtekunst.de
 
Öffnungszeiten
Mo geschlossen
Di, Do-Fr 12-18 Uhr
Mi 12-20 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

  Instagram