Veranstaltung

The Post-Binary Wie wird kreative Künstliche Intelligenz die Gesellschaften von morgen verändern?

Samstag, 10. November 2018, 9 Uhr bis 18 Uhr

The Post Binary ist eine Konferenz mit Vorträgen und Workshops über den Einfluss von künstlicher Intelligenz auf die gegenwärtige Kunst- und Designpraxis. Sie fragt nach einer Zukunft, die gerade entsteht.

Am 10. November sind international renommierte Sprecher*innen wie Ali Eslami (Google Deep Mind), Luba Elliot (Kuratorin AI) und Mario Klingemann (Künstler) im Museum Angewandte Kunst zu Gast, um über die Perspektive einer von künstlicher Intelligenz geprägten Gesellschaft zu diskutieren. Die Konferenz regt darüber hinaus zu einer Reflexion über den Einfluss der neuen Technologie auf die gegenwärtige künstlerisch-gestalterische Praxis an.

© The Post Binary

Mit intelligenter Software und Robotern, die immer vielseitiger werden, sind Innovation und Automatisierung in unserem Leben allgegenwärtig. Obwohl viele Anwendungen wie selbstfahrende Autos, KI-Systeme für die klinische Diagnostik oder die nahtlose Augmented Reality noch in der Entwicklung sind, gibt es immenses Potenzial . Dabei liegt die Definition des Status Quos in den Händen der Entwickler*innen und Programmierer*innen — im Guten wie im Schlechten.

Die Vorträge am 10. November im Museum Angewandte Kunst sind für alle Interessierten offen. Um eine Registrierung wird gebeten, da die Plätze begrenzt sind.

Teilnahmegebühr: 5 Euro
Die Vorträge finden auf englischer Sprache statt.
Für Studenten der HfG Hochschule für Gestaltung Offenbach ist die Teilnahme kostenlos.

Am 8. & 9. November finden an der HfG Offenbach zwei Workshops statt (für Anfänger*innen und Fortgeschrittene), die ein Gefühl für die Möglichkeiten und Grenzen der künstlichen Intelligenz vermitteln. Die Workshop-Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bis zum 1. November: www.post-binary.com/#registration