Create

Create Education Programme

Create Foto: Anja Jahn

We call our museum education programme Create, because every participant can make something him/herself.

Every visitor brings an entire world of his/her own into the museum, and with it one of innumerable ways of looking at what is on display here.
Every person sees and feels differently and something different. Our education programmes accordingly offer our visitors opportunities to enter into dialogue with us about what they have seen and experienced here: dialogue about knowledge and non-knowledge, questions and possible answers, seeing and non-seeing.
One question is always at the fore: what do the objects have to do with me? When we explore the museum with this question in mind, we together discover the aspects that connect us with the exhibition themes and those themes with our everyday worlds.

Comprehensive information about our educational events and activities in English and other foreign languages is available.

Please feel free to contact us.


Create-Führung-HappyShow1-Foto-AnjaJahn-MusAngeKuWeb

Film and Animation: Workshop


Calendar

Program from November

01. November - 31. December 2018

In der öffentlichen Vortragsreihe “Kunst als Wertschöpfung. Zum Verhältnis von Ökonomie und Ästhetik” der Goethe-Universität im Rahmen der Deutsche Bank Stiftungsgastprofessur „Wissenschaft und Gesellschaft“

Moderation: Prof. Dr. Vinzenz Hediger, Goethe-Universität
Weitere Informationen unter www.kunstalswertschoepfung.de.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Podiumsreihe Blickwechsel – Zukunft gestalten

Wie ist es über den aktuellen Trend hinaus möglich, handwerkliche Dinge mit Designqualität zu schaffen, die den Zeitgeist und gesellschaftliche Entwicklungen aufgreifen? Bedarf es hierfür eines neuen Verständnisses von Handwerk und Design und wie ändern sich dadurch die Rollen von Designer*innen und Handwerker*innen? Und welche Form von Kulturvermittlung ist nötig, um die Entwicklung von handwerklichen Techniken und Fähigkeiten sowie regionale Fertigungsmethoden zu fördern? Darüber diskutieren die Philosophin und Ökonomin Christine Ax, die Kuratorin Amelie Klein, der Architekt und Tischler Martin Bereuter und der Gestalter Kai Linke und geben zahlreiche Praxisbeispiele aus ihren unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern.

Es moderiert Nicole Hohmann.
Der Eintritt zum Podiumsgespräch beträgt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Georgien ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Beim Lauschen einer georgischen Geschichte begeben sich Familien mit Kindern auf eine Traumreise. Anschließend werden eigene Büchlein in der Werkstatt gebunden. Bei der Gestaltung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 069-212 38522 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de. Kostenlos für die
ganze Familie.

Georgien ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Beim Lauschen einer georgischen Geschichte begeben sich Familien mit Kindern auf eine
Traumreise. Anschließend werden eigene Büchlein in der Werkstatt gebunden. Bei der Gestaltung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 069-212 38522 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de. Kostenlos für die ganze Familie.

Fortsetzung der Gesprächsreihe im Museum Angewandte Kunst, in der Michel Friedman, Publizist und Geschäftsführender Direktor des CAES (Center for Applied European Studies), eine Stunde mit einem Gast über ein
übergeordnetes Thema der jeweils aktuellen Ausstellung spricht.
Tickets werden ausschließlich online über www.museen-ticket.de verfügbar sein. Einlass bis 19.25 Uhr.

Das Museum Angewandte Kunst lädt vom 30.11. bis 23.12. zu einem vorweihnachtlichen Markt der besonderen Aufmerksamkeiten ein, der dieses Jahr im Zeichen Essen, Trinken, Leben steht.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

12 Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung unter 069 212 38522 oder create.angewandte- kunst@stadt-frankfurt.de kunst@stadt-frankfurt.de. Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 15 Teilnehmer*innen). Mit Naomi Werner.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Rund um die Uhr Kurzführungen mit Hans-Joachim Drissler, Klaus Kroner und dem Team von JAPICO-Feinpapiere. Im Eintrittspreis inbegriffen.
Mehr Informationen finden Sie hier.

Ein Code besteht aus Zahlen und Buchstaben, die einer bestimmten Reihenfolge folgen. Möchte man geheime Nachrichten verschicken, muss man die Codes verschlüsseln. Auch wir wollen unsere Gedanken nicht jedermann preisgeben und entwickeln eine Geheimschrift, die von nun an mit der besten Freundin oder dem besten Freund geteilt werden kann. Von 5 bis 10 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. 5 Euro Workshopgebühr.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Mit Elena Esposito, Professorin für Soziologie an den Universitäten von Bielefeld und Modena-Reggio Emilia. Einführung und Moderation: Johannes Voelz. In der Vortragsreihe „Kunst als Wertschöpfung. Zum Verhältnis von Ökonomie und Ästhetik“ der Goethe-Universität im Rahmen der Deutsche Bank Stiftungsgastprofessur „Wissenschaft und Gesellschaft“. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Japanische Laterna Magica-Diapositive und Spazierstöcke aus der Sammlung Rudolf Krammig. Zwei Vermächtnisse von Günter Kauth, Antikschmuck mandala.
Günter Kauth (16.12.1946-19.9.2016), der zeitlebens mit Leidenschaft und immenser Sachkenntnis Schmuck gesammelt und gehandelt hat, hat dem Kunstgewerbeverein eine Sammlung wertvoller Spazierstöcke und dem Museum Angewandte Kunst seltene japanische Laterna Magica-Diapositive aus der meiji-Zeit vermacht. Diese schönen Geschenke sind es wert, unter die Lupe genommen zu werden und dabei auch unseres Mitglieds Günter Kauth zu gedenken. Eine Einführung in die Kulturgeschichte des Spazierstocks gibt Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl. Die Kuratoren Dr. Sabine Runde und Dr. Stephan von der Schulenburg stellen die Sammlungsstücke in kunsthistorische Zusammenhänge. Eintritt 10 Euro, ermäßigt für Mitglieder des Kunstgewerbevereins 5 Euro. Anmeldung erbeten unter info@kgvfrankfurt.de.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Gemeinsame vorweihnachtliche Momente mit den Liebsten beim Gestalten von individuellem Geschenkpapier
Paketpreis: 24 Euro + 6 Euro erm. Eintritt für einen Erwachsenen und ein Kind.
Anmeldung unter 069 212 38522 oder create.angewandte-kunst@stadtfrankfurt.de.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Included in entrance fee.
More about “Lara protects me: A Georgian Story”:/en/museum/exhibitions/lara-protects-me-a-georgian-story.html

Mit Yoshiko Ueno-Müller. Sake spiegelt die Landschaft, Geschichte und Esskultur Japans wieder. Die TeilnehmerInnen erfahren mehr über den aufwendigen handwerklichen Herstellungsprozess und die vielfältigen Aromen von Premium-Sake. Fünf verschiedene Sake-Proben führen ein in die Welt des japanischen Reisweins. Anmeldung unter: info@japangourmet.com. Preis: 15 Euro. Im Rahmen der Ausstellung textileRef:17446109185bf323bb10304:linkStartMarker:”_Geburtsort
Yokohama. Werner Reimers und seine Asiatica-Sammlung_”:/en/museum/exhibitions/born-in-yokohama-the-entrepreneur-werner-reimers-18881965-and-his-asian-art-collection.html, begleitend zum MARKT BESONDERES SCHENKEN.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vorweihnachtlicher Concept Store rund um Genuss und Design im Museumsfoyer. Eintritt frei. Mehr Informationen finden Sie hier.

Mit Moritz Baßler, Professor an der Universität Münster für Neuere Deutsche Literatur. Einführung und Moderation: Heinz Drügh. Die Teilnahme ist kostenfrei.
In der Vortragsreihe „Kunst als Wertschöpfung. Zum Verhältnis von Ökonomie und Ästhetik“ der Goethe-Universität im Rahmen der Deutsche Bank Stiftungsgastprofessur „Wissenschaft und Gesellschaft“. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr Informationen finden Sie hier.