Create

Create – Du gestaltest Bildung und Vermittlung im Museum

Create Foto: Anja Jahn

Bei uns heißt die Vermittlung Create, weil jeder selbst etwas gestalten kann.

Jede Besucherin, jeder Besucher bringt die eigene Welt mit ins Museum und damit eine von unzähligen möglichen Perspektiven auf das, was hier gezeigt wird.
Unser Vermittlungsprogramm ist deshalb ein Angebot an unsere Gäste, mit uns über das Gesehene und Erlebte in den Dialog zu treten: über Wissen und Nicht-Wissen, Fragestellungen und mögliche Antworten, über Sehen und Nicht-Sehen.
Immer steht die Frage im Mittelpunkt: Was haben die Dinge mit mir selbst zu tun? So fragend gehen wir durch das Museum, entdecken gemeinsam die Bezüge, die uns mit den Themen der Ausstellungen verbinden, und verknüpfen sie mit unserer Alltagswelt.



Glücksforscher_Lupe3_MusAngeKu

Glücksforscherheft – Sich selbst und andere kennen lernen. Das liebevoll gestaltete Heft erwartet Familien und alle anderen Interessierten an der Museumskasse.


Im Jahr 2017 wird das ausstellungsbegleitende Vermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche unterstützt durch:

Logo_experimente

Kalender

Programm ab August

01. August - 30. September 2017

Veranstaltungsort: Museum Angewandte Kunst

In der partizipativen Performance „Sonic Blossom“ des taiwanesischen Künstlers Lee Mingwei wird den Museumsbesucher/innen ein Lied geschenkt. Jeweils eine Woche lang werden in vier verschiedenen Frankfurter Museen Sängerinnen und Sänger ausgewählten Besuchern die Frage „Darf ich Ihnen ein Lied schenken?“ stellen und anschließend eines von fünf Liedern des Komponisten Franz Schubert vortragen.

Die Performance findet im Rahmen des PEACE Projektes in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT und in Zusammenarbeit mit dem Städel Museum, dem Deutschen Architekturmuseum, dem Museum Angewandte Kunst und dem Museum für Moderne Kunst statt.

Veranstaltungsort: Museum Angewandte Kunst

In der partizipativen Performance „Sonic Blossom“ des taiwanesischen Künstlers Lee Mingwei wird den Museumsbesucher/innen ein Lied geschenkt. Jeweils eine Woche lang werden in vier verschiedenen Frankfurter Museen Sängerinnen und Sänger ausgewählten Besuchern die Frage „Darf ich Ihnen ein Lied schenken?“ stellen und anschließend eines von fünf Liedern des Komponisten Franz Schubert vortragen.

Die Performance findet im Rahmen des PEACE Projektes in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT und in Zusammenarbeit mit dem Städel Museum, dem Deutschen Architekturmuseum, dem Museum Angewandte Kunst und dem Museum für Moderne Kunst statt.

Zur Ausstellung: Picknick-Zeit

Veranstaltungsort ist das Deutsche Filmmuseum.
Eintritt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Der Eintritt in die Ausstellungen ist im Preis nicht enthalten.

Mehr erfahren.

Das Mahl im Freien kann eine wahre politische Sprengkraft entfalten. So spielte 1989 das Paneuropäische Picknick eine entscheidende Rolle beim Beginn des Falls des „Eisernen Vorhangs“. Beim friedlichenn Picknick mit Speckbraten, Wurst, Bier und Wein durchbrachen die ersten DDR-Flüchtlinge ohne Schusswechsel die Grenze nach St. Margarethen, Österreich.

Im Rahmenprogramm der Ausstellung Picknick-Zeit ist der Mitorganisator des gemeinsamen Picknicks László Nagy zu Gast. In seinem Vortrag blickt er auf die Vorgeschichte und das welthistorische Ereignis am 19. August 1989 zurück.

Ohne Anmeldung. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.
Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Der Eintritt in die Ausstellungen ist im Preis nicht enthalten.

Mehr zu Picknick-Zeit

Veranstaltungsort: Museum Angewandte Kunst

In der partizipativen Performance „Sonic Blossom“ des taiwanesischen Künstlers Lee Mingwei wird den Museumsbesucher/innen ein Lied geschenkt. Jeweils eine Woche lang werden in vier verschiedenen Frankfurter Museen Sängerinnen und Sänger ausgewählten Besuchern die Frage „Darf ich Ihnen ein Lied schenken?“ stellen und anschließend eines von fünf Liedern des Komponisten Franz Schubert vortragen.

Die Performance findet im Rahmen des PEACE Projektes in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT und in Zusammenarbeit mit dem Städel Museum, dem Deutschen Architekturmuseum, dem Museum Angewandte Kunst und dem Museum für Moderne Kunst statt.

Veranstaltungsort: Museum Angewandte Kunst

In der partizipativen Performance „Sonic Blossom“ des taiwanesischen Künstlers Lee Mingwei wird den Museumsbesucher/innen ein Lied geschenkt. Jeweils eine Woche lang werden in vier verschiedenen Frankfurter Museen Sängerinnen und Sänger ausgewählten Besuchern die Frage „Darf ich Ihnen ein Lied schenken?“ stellen und anschließend eines von fünf Liedern des Komponisten Franz Schubert vortragen.

Die Performance findet im Rahmen des PEACE Projektes in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT und in Zusammenarbeit mit dem Städel Museum, dem Deutschen Architekturmuseum, dem Museum Angewandte Kunst und dem Museum für Moderne Kunst statt.

Zum diesjährigen Museumsuferfest werden das Museum und der umliegende Metzlerpark zur großen Picknickwiese!

Mehr zum Museumsuferfest

Veranstaltungsort: Museum Angewandte Kunst

In der partizipativen Performance „Sonic Blossom“ des taiwanesischen Künstlers Lee Mingwei wird den Museumsbesucher/innen ein Lied geschenkt. Jeweils eine Woche lang werden in vier verschiedenen Frankfurter Museen Sängerinnen und Sänger ausgewählten Besuchern die Frage „Darf ich Ihnen ein Lied schenken?“ stellen und anschließend eines von fünf Liedern des Komponisten Franz Schubert vortragen.

Die Performance findet im Rahmen des PEACE Projektes in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT und in Zusammenarbeit mit dem Städel Museum, dem Deutschen Architekturmuseum, dem Museum Angewandte Kunst und dem Museum für Moderne Kunst statt.

Zum diesjährigen Museumsuferfest werden das Museum und der umliegende Metzlerpark zur großen Picknickwiese!

Mehr zum Museumsuferfest

Zur Ausstellung: Picknick-Zeit

Veranstaltungsort ist das Deutsche Filmmuseum.
Eintritt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Der Eintritt in die Ausstellungen ist im Preis nicht enthalten.

Mehr erfahren.

Zum diesjährigen Museumsuferfest werden das Museum und der umliegende Metzlerpark zur großen Picknickwiese!

Mehr zum Museumsuferfest

Mit Jil Hingott.
Im Eintrittspreis des MUF-Buttons inbegriffen.

Mehr zu SUR/FACE. Spiegel

Zur Ausstellung: Picknick-Zeit

Veranstaltungsort ist das Deutsche Filmmuseum.
Eintritt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Der Eintritt in die Ausstellungen ist im Preis nicht enthalten.

Mehr erfahren.

Mit Dr. Nora von Achenbach, Hamburg. Dr. Stephan Hauk, Bad Soden. Roswitha Pollack, Köln. Dr. Sabine Runde, Frankfurt/Main. Dr. Stephan von der Schulenburg, Frankfurt/Main. Daniel Suebsman, Köln+Düsseldorf. Dr. des. Wen-Ting Wu, Heidelberg.

Teilnahmegebühr 20 Euro. Anmeldung erforderlich unter 069-212 38522 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de

Mehr erfahren.

In der Ausstellung SUR/FACE. Spiegel gehen wir auf Entdeckungsreise und fragen uns: Ist das, was wir im Spiegel sehen, wirklich echt? Wir untersuchen die spiegelnden Oberflächen und gestalten mit Wasserfarben und Scherenschnitten kunstvolle Spiegelbilder zum Mitnehmen.

Zur Ausstellung: SUR/FACE. Spiegel

Von 5 bis 10 Jahren.

Ohne Anmeldung. 5 Euro Workshopgebühr.

Mehr zu GestalterKids

Mit Prof. Dr. Harald Lemke (Professor für Philosophie und Kulturwissenschaft; Geschäftsführer, Direktor und wissenschaftlicher Leiter des Internationalen Forums Gastrosophie), Michael Werner (Pressesprecher Stabsstelle Public Affairs, FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) und Dr. Charlotte Trümpler (Kuratorin der Ausstellung).

Mehr erfahren

Zur Ausstellung: Picknick-Zeit

Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Der Eintritt in die Ausstellungen ist im Preis nicht enthalten.

Keine Anmeldung erforderlich.

Create_Workshop_Keramik

Die im Kurs gefertigten Produkte können je nach Geschmack glasiert werden.

Mehr erfahren

12 Euro pro 2-stündigem Glasur-Termin.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 38522 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de

Wie kann aus einem eingefrorenen Bild ein bewegter Film entstehen?

Was zunächst nicht zusammenpasst, vereint Marc-Antoine Mathieu in seiner Kriminalgeschichte „3 Sekunden“. Hier entspinnt der französische Comicstar aus unzähligen Reflexionen in Fenstern, Augen und Kameras dramatische Ereignisse, die sich immer weiter entfalten. In der Ausstellung Kartografie der Träume. Die Kunst des Marc-Antoine Mathieu tauchen die Teilnehmenden in die Welt Mathieus ein und entwickeln mithilfe einer einfach zu bedienenden App einen eigenen Museumskrimi, den sie gemeinsam als Trickfilm animieren.

Teilnahmegebühr 40 Euro zzgl. Museumseintritt 9/4,50 (erm.) Euro.

Anmeldung erforderlich unter 069-212 38522 oder create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de

Zur Ausstellung: Kartografie der Träume. Die Kunst des Marc-Antoine Mathieu