Create

Create – Du gestaltest Bildung und Vermittlung im Museum

Create Foto: Anja Jahn

Bei uns heißt die Vermittlung Create, weil jeder selbst etwas gestalten kann.

Jede Besucherin, jeder Besucher bringt die eigene Welt mit ins Museum und damit eine von unzähligen möglichen Perspektiven auf das, was hier gezeigt wird.
Unser Vermittlungsprogramm ist deshalb ein Angebot an unsere Gäste, mit uns über das Gesehene und Erlebte in den Dialog zu treten: über Wissen und Nicht-Wissen, Fragestellungen und mögliche Antworten, über Sehen und Nicht-Sehen.
Immer steht die Frage im Mittelpunkt: Was haben die Dinge mit mir selbst zu tun? So fragend gehen wir durch das Museum, entdecken gemeinsam die Bezüge, die uns mit den Themen der Ausstellungen verbinden, und verknüpfen sie mit unserer Alltagswelt.




Kalender

Programm ab September

01. September - 31. Oktober 2019

Das Art Bridge Forum bei der Frankfurter Buchmesse ist dieses Jahr zu Gast im Museum Angewandte Kunst und präsentiert unter dem Motto „Der Zyklus aller Dinge vs. Kunst und Design des Westens“ Vorträge und Diskussionen mit drei chinesischen Künstlern und Designern. Der Veranstaltungstitel basiert einerseits auf dem Ausdruck „Alle Dinge sind gleich“ des Philosophen Zhang Zai zur Zeit der Song Dynastie und andererseits auf dem indischen Buddhismus mit dem verbundenen Glauben, dass sich alles Lebendige durch verschiedene Sphären der Existenz bewegt. Auf diese zwei Konzepte bezogen, geht es um den Zyklus, den alle Dinge durchlaufen: Menschen und Dinge sind gleich und wir sollten allen Dingen mit Respekt begegnen, egal ob dies Dinge der materiellen Welt oder der nicht-materiellen Welt sind, eingeschlossen Kulturen, Konzepte und Fähigkeiten. Die Praxis von Xu Bing (Künstler des Jahres), Jamy Yang (Designer des Jahres), Zhu Zheqin’s KANJIAN (Ehrentitel des Jahres) und Xu Gang (Manufaktur des Jahres) spiegelt dieses Motto. Ihre Arbeit wird in den Diskussionen und Vorträgen westlicher Praxis entgegengesetzt.
In englischer Sprache. Eintritt kostenlos