Create

Create – Du gestaltest Bildung und Vermittlung im Museum

Create Foto: Anja Jahn

Bei uns heißt die Vermittlung Create, weil jeder selbst etwas gestalten kann.

Jede Besucherin, jeder Besucher bringt die eigene Welt mit ins Museum und damit eine von unzähligen möglichen Perspektiven auf das, was hier gezeigt wird.
Unser Vermittlungsprogramm ist deshalb ein Angebot an unsere Gäste, mit uns über das Gesehene und Erlebte in den Dialog zu treten: über Wissen und Nicht-Wissen, Fragestellungen und mögliche Antworten, über Sehen und Nicht-Sehen.
Immer steht die Frage im Mittelpunkt: Was haben die Dinge mit mir selbst zu tun? So fragend gehen wir durch das Museum, entdecken gemeinsam die Bezüge, die uns mit den Themen der Ausstellungen verbinden, und verknüpfen sie mit unserer Alltagswelt.




Kalender

Programm ab März

01. März - 30. April 2019

Entwicklung und Umsetzung eigener Lichtobjekte unter besonderer Berücksichtigung von Form, Farbe und Wirkung auf den Raum.
Mit Anmeldung. 175 Euro Workshopgebühr inkl. Museumseintritt und
Material. 9./10. März und 23./24. März (4-tägig). Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.

Entwicklung und Umsetzung eigener Lichtobjekte unter besonderer Berücksichtigung von Form, Farbe und Wirkung auf den Raum.
Mit Anmeldung. 175 Euro Workshopgebühr inkl. Museumseintritt und
Material. 9./10. März und 23./24. März (4-tägig). Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.

Das isenburg Quartett, gegründet von aktiven Mitgliedern des Ensemble Modern, spielt Stücke von Paul Hindemith (1895–1963), Erwin Schulhoff (1894–1942) und Kurt Hessenberg (1908–1994).
16 Euro, die Eintrittskarte berechtigt zu einem Ausstellungsbesuch zum ermäßigten Eintrittspreis.
Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522.

NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG. Die Architektur des Neuen Frankfurt 1925–1933 und Moderne am Main 1919-1933
Im Eintrittspreis inbegriffen.
Die Führung beginnt im DAM.

Jedes Land hat seine eigenen Traditionen – auch in der Mode. Ob Kopftuch, Turban oder Mütze, Bluse, Bluejeans oder Rock: Was trägst du im Alltag? Und was erzählt diese Kleidung über dich? Wir experimentieren heute mit unterschiedlichen Materialien und fertigen fantasievolle Mode-Unikate und Accessoires, mit denen wir uns besonders schön, stark und wohl fühlen.
Von 5 bis 10 Jahren. Keine Anmeldung erforderlich. 5 Euro Workshopgebühr.

Ein imposanter Drache in Wolken und ein Pferd in ungewöhnlicher Sitzhaltung. Sie zählen zu einer umfangreichen Gruppe chinesischer Bauplastik im Museumsbestand. Ursprünglich zierten sie die Dächer repräsentativer Gebäude mit bisher unbekanntem Standort. Doch weshalb finden sie sich heute im Museum Angewandte Kunst?
Dank der wissenschaftlichen Kooperation zweier vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste geförderter Provenienzforschungsprojekte („Sammlung Eduard und Margarete Fuchs: Rekonstruktion der geraubten Kunstwerke der Sammlung“ und „Systematische Erforschung der kunsthandwerklichen Sammlungsbestände des Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main, auf unrechtmäßig angeeignete Kunstobjekte aus jüdischem Besitz (…)“ ) konnten die beiden Stücke jüngst der ehemaligen Sammlung des Sozialisten und Erfolgsautors Eduard Fuchs (1870-1940) zugeschrieben werden. Der Raub dieser Sammlung war vermutlich einer der quantitativ größten Kunstraubzüge gegen eine Privatperson in der Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.
Dr. Ulrich Weitz, der sich intensiv mit Eduard Fuchs und seiner Kunstsammlung beschäftigt hat, rekonstruiert im Gespräch mit Dr. Stephan von der Schulenburg, Kurator der Asiatischen Sammlung und Dr. Katharina Weiler, Provenienzforscherin am Museum Angewandte Kunst, die Herkunftsgeschichte der beiden Objekte.
Im Eintrittspreis inbegriffen.

Ein grünes Frankfurt mitgestalten! Anpflanzen, ernten, werken und genießen. In einer grünen Reihe beschäftigen wir uns mit schönen und nützlichen Dingen rund ums urbane Gärtnern. Zu wechselnden Themen.
Jeden 3. Samstag im Monat
10 Euro pro Person
Anmeldung unter create.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de oder 069 212 38522